Viele drängen sich ins Rampenlicht
Schweizer am Australien Open omnipräsent
publiziert: Sonntag, 18. Jan 2015 / 19:58 Uhr
Belinda Bencic ist erstmals an einem Major-Event gesetzt.
Belinda Bencic ist erstmals an einem Major-Event gesetzt.

Belinda Bencic eröffnet um 01.00 Uhr in der Nacht auf Montag aus Schweizer Sicht das Australian Open 2015. Ebenfalls bereits am ersten Tag steht Roger Federer im Einsatz.

4 Meldungen im Zusammenhang
Das Australian Open verspricht aus Schweizer Sicht zu einem der aufregendsten Grand-Slam-Turniere aller Zeiten zu werden. Noch nie drängten sich vor einem Major-Turnier so viele Akteure des Schweizer Verbandes ins Rampenlicht wie diesmal.

Da sind nicht nur Roger Federer, die Nummer 2 der Welt, die nochmals die Nummer 1 werden möchte, oder Stan Wawrinka, der Vorjahressieger, der erstmals an einem Grand-Slam-Event zur Titelverteidigung antritt. Nach Aufmerksamkeit lechzt auch Belinda Bencic (WTA 32), die mit 17 immer noch am Anfang ihrer Karriere steht, erstmals an einem Major-Event gesetzt ist und an der Viertelfinal-Qualifikation am letzten US Open gemessen wird.

Timea Bacsinszky (WTA 38) hat vor einer Woche mit dem Zweisatzerfolg über die Weltranglisten-Vierte Petra Kvitova, die gestern das hochkarätig besetzte Frauenturnier in Sydney gewonnen hat, ihre Erwartungen in die Höhe geschraubt. Und in den Doppelkonkurrenzen gehört Martina Hingis sowohl bei den Frauen (mit Flavia Pennetta) wie im Mixed (mit Leander Paes) zum engsten Favoritenkreis.

Vielversprechende Auslosung

Der Auftakt, sprich die Auslosung, verlief schon mal vielversprechend. Das Männer-Tableau ähnelt weitgehend dem des Vorjahres. Wieder befinden sich Stan Wawrinka und Novak Djokovic in der gleichen Tableauhälfte. Wawrinka und Djokovic trafen in Melbourne in den letzten drei Jahren stets aufeinander. Auch Roger Federers Ausgangslage präsentiert sich ähnlich wie vor zwölf Monaten. Wieder «drohen» ihm in Viertel- und Halbfinal Duelle mit Andy Murray und Rafael Nadal.

«Die Auslosung ist für Roger (Federer) eigentlich nicht schlecht», analysierte der Schweizer Davis-Cup-Coach Severin Lüthi. «Nur Ivo Karlovic stört das Bild.» Karlovic, dessen Aufschlag kaum zu durchbrechen ist und der vor einer Woche in Doha Djokovic bezwungen hat, könnte in den Achtelfinals auf Federer treffen. Lüthi: «Ob er es bis dorthin schafft, steht ja noch in den Sternen.»

Bencic zum Auftakt gegen Görges

Bencic eröffnet in der Hisense-Arena, einem von drei überdachten Courts im Melbourne Park, in der Nacht auf Montag um 01.00 Uhr Schweizer Zeit gegen die Deutsche Julia Görges das Turnier. Ebenfalls am Montag stehen Stefanie Vögele gegen Pauline Parmentier (Fr) und Roger Federer gegen Lu Yen-Hsun (Taiwan) im Einsatz.

Federer eröffnet gegen Lu die Abend-Session des ersten Spieltages auf dem Centre Court (ab 09.00 Uhr Schweizer Zeit). In den ersten beiden Direktduellen gegen Lu gab Federer keinen Satz ab.

Stan Wawrinka, Timea Bacsinszky und Romina Oprandi bestreiten ihr Startspiel in der Nacht auf Dienstag.

(bg/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Australian Open Nach Roger Federer trotzten auch ... mehr lesen
Bacsinszky ist die neue Schweizer Nummer eins.
Nach der Finalqualifikation besiegte Bacsinszky Jelena Jankovic.
Australian Open Timea Bacsinszky brilliert weiter. ... mehr lesen
Australian Open Für Belinda Bencic endete das ... mehr lesen
Bencic boten sich nur wenige Möglichkeiten, der Partie einen anderen Verlauf zu geben.
Juan Martin Del Potro
Australian Open Am Tag vor Beginn des ersten Grand-Slam-Turnieres der Saison erklärte ein namhafter Akteur Forfait: Juan Martin Del Potro ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Novak Djokovic gewann das Australian Open zum sechsten Mal seit 2008.
Novak Djokovic gewann das Australian Open zum sechsten Mal seit ...
Australian Open Final  Der «Djoker» Novak Djokovic dominiert auch im Australian-Open-Final. Der Weltranglistenerste aus Serbien besiegte den Schotten Andy Murray in 2:54 Stunden 6:1, 7:5, 7:6 (7:3). mehr lesen 
Siegt Novak Djokovic im Final, würde er mit seinem elften Grand-Slam-Titel in der ewigen Bestenliste mit der australischen Legende Rod Laver gleichziehen.
Australian Open  Bereits zum vierten Mal treffen Novak ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen -1°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Bern -1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Luzern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 4°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten