Schweizer in Simbabwe verurteilt
Schweizer beleidigt Mugabe und zahlt Busse
publiziert: Donnerstag, 13. Sep 2012 / 17:50 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 13. Sep 2012 / 21:00 Uhr
Schweizer in Simbabwe wegen Präsidentenbeleidigung verurteilt.
Schweizer in Simbabwe wegen Präsidentenbeleidigung verurteilt.

Harare - In Simbabwe ist ein Schweizer Tourist verurteilt worden, weil er sich entnervt vom langen Warten bei der Einreise abfällig über Präsident Robert Mugabe geäussert haben soll. Der Mann aus Altnau im Kanton Thurgau wurde zu einer Geldstrafe verurteilt.

Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
1 Meldung im Zusammenhang
Der Tourist, der mit seiner Ehefrau vom Nachbarstaat Sambia herkommend einreisen wollte, habe die Geduld mit den Zöllnern verloren und eine Schimpftirade gegen das autoritäre Staatsoberhaupt losgelassen, sagte ein örtlicher Polizeisprecher am Donnerstag.

Der Mann warf den Beamten vor, seine Einreise hinauszuzögern. Er benutzte dabei offenbar ein beleidigendes englisches Wort für Mugabe und warf dem 88-jährigen Präsidenten vor, Ausländer abzuzocken.

Prompt wurde der Schweizer in Gewahrsam genommen und von einem Gericht zu 200 Dollar Strafe verurteilt. Mitarbeiter der Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Harare bestätigten, dass ihr Landsmann wieder auf freiem Fuss sei. Über den Vorfall hatten in der Schweiz bereits am Mittwoch 20 Minuten Online und Blick.ch berichtet

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Harare - Der Hochschuldozent Chenjerai Pamhiri bezahlt teuer für einen öffentlichen Zornausbruch. Er hatte in seiner Wut ... mehr lesen
Der 89-jährige Robert Mugabe regiert Simbabwe mit eiserner Hand. (Archivbild)
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER AG
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Nicolas Sarkozy muss vor Gericht aussagen.
Nicolas Sarkozy muss vor Gericht aussagen.
Vorerst kein Ermittlungsverfahren  Paris - Frankreichs früherer Staatschef Nicolas Sarkozy hat sich erneut einer Befragung durch die Justiz stellen müssen. Er wurde am Mittwoch in Paris von Untersuchungsrichtern zu einer Finanzaffäre vernommen. 
Frankreichs Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy, der 2017 erneut die Präsidentschaft anstreben könnte, ist auch wegen einer Reihe weiterer Affären im Visier der Justiz.
Strafverfahren gegen langjährigen Sarkozy-Vertrauten eingeleitet Paris - In der Affäre um mögliche illegale Gelder aus Libyen für den Wahlkampf von Frankreichs ...
Vorverhandlung für möglichen zweiten Asbest-Prozess in Turin Turin - In Turin kommt es am 12. Mai zu einer Vorverhandlung für einen möglichen zweiten ...
Das Oberste Gericht Italiens hatte Schmidheiny im November vergangenen Jahres in letzter Instanz wegen Verjährung freigesprochen. (Symbolbild)
Rund 120 Personen erkranken jedes Jahr in der Schweiz an einem bösartigen Tumor im Bauch- und Brustfellbereich, infolge Einatmung von Asbestsfasern. (Symbolbild)
Bundesrat setzt Runden Tisch für Asbestopfer ein Bern - Der Bundesrat will verhindern, dass Asbestopfer in finanzielle Not geraten. Weil bisher unklar ist, wie dieses Ziel ...
Titel Forum Teaser
Friedemann Mattern ist Professor für Informatik an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Wieviel Strom braucht das Internet? Computer sind heute um ein Vielfaches leistungsfähiger ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 1°C 2°C leicht bewölkt, Schneefall bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 1°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 1°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 5°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 6°C 8°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 6°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 12°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten