Drittes Gold für Beat Hefti
Schweizer dominieren Zweierbob-EM
publiziert: Samstag, 25. Jan 2014 / 16:58 Uhr
Sotschi kann kommen!
Sotschi kann kommen!

Den Schweizer Zweierbob-Teams ist die Hauptprobe für den olympischen Wettkampf in Sotschi gelungen. An den Europameisterschaften am bayrischen Königssee holten die beiden Steuerleute Beat Hefti und Rico Peter Gold und Silber.

1 Meldung im Zusammenhang
Im gleichzeitig geführten Klassement für das Weltcup-Finale ergab dies die Ränge 2 und 5. An der Spitze stand der Kanadier Justin Kripps. Er feierte bei leichtem Schneefall seinen ersten Weltcup-Sieg als Pilot. Er wies in der Endabrechnung eine Reserve von 15 Hundertstelsekunden auf Hefti auf. Der auf Hawaii geborene Kripps, wie Hefti ein früherer Anschieber, realisierte zweimal Lauf-Bestzeit.

Dritter EM-Titel für Hefti

Für Hefti war es in seiner Parade-Disziplin die erfolgreiche Verteidigung seines EM-Titels. Im letzten Jahr in Igls (Ö) hatte der Appenzeller mit Thomas Lamparter triumphiert, nun hiess der Bremser Alex Baumann. Hefti hatte sich auch 2010 in Igls zum Europameister gekürt. Jener Erfolg war ein schlechtes Omen für die anschliessenden Olympischen Spiele gewesen. In Vancouver war Hefti nicht vom Glück verfolgt.

Obwohl er am Königssee seinem Palmares einen weiteren Titel hinzufügen konnte, war Hefti mit seiner Performance nicht ganz zufrieden. Er vermutete, dass der siegreiche Kripps mit dem besseren Material unterwegs war. Befriedigend war für Hefti die zweitbeste Startzeit. In der Anlaufspur setzte er wieder auf Alex Baumann, nachdem er diesen vor einer Woche in Igls geschont hatte.

Rico Peter so weit vorne wie noch nie

Thomas Lamparter gab am Königssee als Anschieber von Rico Peter ein erfolgreiches Comeback. Der Oberaargauer Hintermann nahm rund fünf Monate nach seiner Achillessehnen-Verletzung und im Hinblick auf Sotschi einen ersten Test unter Renn-Bedingungen vor. Das Resultat stimmt aus Schweizer Sicht zuversichtlich. Lamparter freute sich nicht nur über das Abschneiden, sondern auch über die Tatsache, dass er im Wettkampf ohne grössere Schmerzen geblieben ist.

Rico Peter konnte den Schwung von seiner Olympia-Qualifikation an den Königssee mitnehmen. So weit vorne hat sich der 30-jährige Aargauer noch nie in einem wichtigen internationalen Rennen einreihen können. Bisheriges Highlight war der 6. Platz an der Vierer-WM 2013 in St. Moritz gewesen.

"Genial", sagte Peter nach seinem grössten Karriere-Erfolg, "mit einer EM-Medaille hätte ich nie gerechnet, obwohl schon die Trainings gut waren." Die Abstimmung mit Lamparter habe auf Anhieb bestens funktioniert. "Thomas muss man nichts beibringen. Er verfügt über so viel Routine", meinte Peter.

Ob er auch bei Olympia mit Lamparter kooperieren darf, ist noch unklar. Die Formationen für Sotschi werden frühestens in der nächsten Woche festgelegt. Beat Hefti sagt zu diesem Thema: "Im Zweier-Rennen am Königssee haben Baumann und Lamparter sicher beide ihre Sache gut gemacht. Man muss nun die Werte analysieren und zusammensitzen."

Gesamtsieg an Holcomb

In der Weltcup-Gesamtwertung im Zweier konnte Steven Holcomb (USA) durch seinen 7. Platz am Königssee nicht mehr von der Spitze verdrängt werden. Hefti muss sich mit Schlussrang 2 begnügen.

Die Deutschen mussten vor eigenem Publikum eine Schlappe einstecken. Bester ihres Verbands war Thomas Florschütz als Zehnter in der Weltcup-Rangliste. Zweier-Weltmeister Francesco Friedrich wurde nur Dreizehnter.

Heute Sonntag bietet sich den Deutschen im Vierer Gelegenheit zur Revanche. Hefti ändert bei den grossen Schlitten nichts an seiner Team-Besetzung; er möchte erneut mit Alex Baumann, Jürg Egger und Thomas Amrhein antreten. Thomas Lamparter kommt nicht zum Einsatz - auch nicht beim zweiten Schweizer Piloten Gregor Baumann, welcher die Olympia-Qualifikation verpasst hat.

In der nächsten Woche dann müssen die Schlitten nach Sotschi transferiert werden. Weil Hefti das beste Gefährt nach Königssee nicht mehr zur Verfügung stehen wird, verzichtet er vor der Abreise nach Russland auf zusätzliche Testläufe. Trainiert wird trotzdem. In Andermatt werden Hefti und andere Olympia-Starter noch an der Athletik feilen.

(bert/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rico Peter hat in Sotschi (Russ) seinen ersten Weltcupsieg erreicht. Mit seinem ... mehr lesen
Rico Peter hat in Sotschi seinen ersten Weltcupsieg erreicht.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Deutsche Kompetenz für den Schweizer Bobsport: Christoph Langen trainiert das Nachwuchsteam.
Deutsche Kompetenz für den Schweizer Bobsport: Christoph Langen ...
Nachwuchstrainer  Christoph Langen, seit sechs Jahren Cheftrainer des deutschen Bob- und Schlittenverbands (BSD), wechselt als Nachwuchscoach in die Schweiz. mehr lesen 
Bob/Skeleton/Schlitteln  Nach einem Jahr ohne WM-Medaillen trumpften die Schweizer Sportler im Eiskanal in der abgelaufenen Saison gross auf. Bei EM und WM ... mehr lesen
Bei EM und WM holten Martina Kocher, Marina Gilardoni, Beat Hefti und Rico Peter insgesamt sechs Medaillen.
WM in Innsbruck/Igls  Das Schweizer Vierer-Team mit Rico ... mehr lesen
Rico Peter, Janne Bror van der Zijde, Thomas Amrhein und Simon Friedli beim Start.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 17°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 17°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
St. Gallen 14°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Bern 14°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 15°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 17°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Lugano 17°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten