Schweizer halten sich im Training in Chamonix zurück
publiziert: Freitag, 25. Jan 2008 / 15:08 Uhr / aktualisiert: Freitag, 25. Jan 2008 / 15:24 Uhr

Im Abschlusstraining zur Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Chamonix klassierte sich keiner der Schweizer in den Top 10. Ambrosi Hoffmann war als 12. der beste von Swiss-Ski, Didier Cuche, der Schnellste des Vortags, belegte Rang 17.

Ambrosi Hoffmann war der beste Schweizer.
Ambrosi Hoffmann war der beste Schweizer.
An die Zeit, die Cuche am Donnerstag vorgelegt hatte, kam keiner auch nur annähernd heran.

Der Kanadier Manuel Osborne-Paradis, der erstmals in seiner Karriere eine Trainingsbestzeit realisierte und zuletzt am Lauberhorn hinter Bode Miller und Cuche Platz 3 belegte, blieb fast zwei Sekunden hinter Cuches Bestmarke vom Vortag.

Neue Linienführung

Grund für die allgemein schlechteren Zeiten war vor allem die neue Linienführung im obersten Abschnitt.

Nachdem einzelne Fahrer (beispielsweise Miller) am Vortag bei «La cassure», dem ersten der beiden grossen Sprünge auf dieser Strecke, teilweise fast in die folgende Fläche gesprungen waren, wurden aus Sicherheitsgründen ein paar Tore oberhalb dieser heiklen Passage nach aussen versetzt, um die Fahrer einzubremsen.

Cuche verpasste eine bessere Zeit insbesondere wegen eines groben Fehlers in der schnellen Rechtskurve nach dem entschärften Sprung. Dort zog der Neuenburger auf einem Ski durch, den anderen hatte er weit in der Luft.

Bester Schweizer war letztlich Ambrosi Hoffmann, der Fünfte des Vortags, der diesmal mit 83 Hundertsteln Rückstand Zwölfter wurde. Wieder setzte der Bündner sein neues, weniger tailliertes Ski-Modell ein, mit dem offensichtlich recht gut zurecht kommt. Nicht am Start war Daniel Albrecht, der wegen einer Erkältung pausierte.

Training:
1. Manuel Osborne-Paradis (Ka) 2:01,65. 2. Marco Büchel (Lie) 0,08 zurück. 3. Marco Sullivan (USA) 0,59. 4. Michael Walchhofer (Ö) 0,62. 5. Erik Guay (Ka) 0,70. 6. Klaus Kröll (Ö) und Andrej Jerman (Sln), je 0,73. 8. Rainer Schönfelder (Ö), Patrick Staudacher (It) und Mario Scheiber (Ö), je 0,78.

Ferner: 12. Ambrosi Hoffmann (Sz) 0,83. 15. Cornel Züger (Sz) 0,95. 16. Beni Hofer (Sz) 1,07. 17. Didier Cuche (Sz) 1,16. 20. Tobias Grünenfelder (Sz) 1,39. 21. Didier Défago (Sz) 1,44. 37. Bode Miller (USA) 2,33. 45. Marc Berthod (Sz) 2,69. 47. Konrad Hari (Sz) und Hermann Maier (Ö), je 2,81. 59. Carlo Janka (Sz) 3,85.

Nicht gestartet: Daniel Albrecht (Sz).

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 20°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 19°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 21°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten