Schweizer im Sonnentempler-Prozess freigesprochen
publiziert: Mittwoch, 20. Dez 2006 / 15:35 Uhr

Grenoble - Der Schweizer Dirigent Michel Tabachnik ist im Berufungsprozess um den Tod von 16 Mitgliedern der Sonnentempler-Sekte in Frankreich in Grenoble freigesprochen worden.

Der Staatsanwalt hatte überraschend keine Strafforderung gegen Tabachnik erhoben.
Der Staatsanwalt hatte überraschend keine Strafforderung gegen Tabachnik erhoben.
2 Meldungen im Zusammenhang
Während des Berufungsverfahrens im Oktober hatte die Anklage weder Haft noch Freispruch für den Schweizer Dirigenten Michel Tabachnik verlangt.

Staatsanwalt Jean-Pierre Melendez erhob damit überraschend auch keine Strafforderung gegen Tabachnik, der mit Publikationen zu den Selbstmorden Ende 1995 beigetragen haben soll.

Der 61-jährige Tabachnik, einer der Theoretiker der Sekte, hatte dies bereits in seinem ersten Prozess im Juni 2001 bestritten und wurde aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Der damals zuständige Staatsanwalt, der fünf Jahre Haft ohne Bewährung gefordert hatte, legte daraufhin Berufung ein.

Zwischen Oktober 1994 und März 1997 waren bei verschiedenen Massenselbstmorden der Sekte insgesamt 74 Menschen in Frankreich, Kanada und der Schweiz gestorben. Die Sonnentempler-Lehre verbindet Elemente aus dem Christentum und der Astrologie. Ihre Anhänger warten auf den «Transit», den Übergang in eine bessere Welt.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Angeklagte soll durch seine esoterischen Schriften eine «selbstmörderische Dynamik» ausgelöst haben.
Grenoble - In Grenoble hat der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Basel 16°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 15°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen recht sonnig
Bern 16°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 16°C 19°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen recht sonnig
Genf 16°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 19°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten