Schweizer kaufen lieber, als dass sie bezahlen
publiziert: Dienstag, 29. Mai 2007 / 11:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 29. Mai 2007 / 14:22 Uhr

Zürich - In der Schweiz hat sich die Zahlungsmoral wieder verschlechtert. Sowohl der Zahlungsverzug als auch die -verluste haben zugenommen.

Deutschland verzeichnet erstmals seit Langem eine deutliche Verbesserung der Zahlungsmoral.
Deutschland verzeichnet erstmals seit Langem eine deutliche Verbesserung der Zahlungsmoral.
2 Meldungen im Zusammenhang
Der durchschnittliche Zahlungsverzug beträgt 13,7 Tage, wie der Umfrage des Inkasso-Unternehmens Intrum Justitia zu entnehmen ist.

Bei der letzten Umfrage im August 2006 hatte der Verzug 12,6 Tage betragen.

Sowohl die Privatkunden wie auch die Firmenkunden und die öffentliche Hand haben schleppender bezahlt. Immer mehr Rechnungen (8,1 Prozent) werden erst nach 61 bis 90 Tagen beglichen.

Schlechte Zahlungsmoral

Entsprechend stiegen auch die Forderungsverluste von 1,5 Prozent im Herbst 2006 auf 1,6 Prozent im Frühjahr 2007. 7 Prozent der rund 6500 befragten Firmen sehen sich wegen schlechter Zahlungsmoral in ihrer Existenz bedroht, schreibt Intrum Justitia.

Angesichts der guten Konjunktur gehen die Verkäufer aber auch vermehrt Risiken ein. Anders als die Schweiz überraschen Deutschland, Frankreich und England positiv. So verzeichnet Deutschland erstmals seit Langem eine deutliche Verbesserung der Zahlungsmoral.

(li/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Zahlungsmoral der ... mehr lesen
Unternehmen seien wegen der schlechten Zahlungsmoral sogar in ihrer Existenz bedroht.
Immer mehr Schweizer kaufen lieber, als dass sie bezahlen.
Bern - Die noch vor wenigen Jahren ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -3°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Basel -1°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern -3°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
Luzern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten