Neu oder gebraucht
Schweizer kaufen noch immer am liebsten VW
publiziert: Montag, 25. Jan 2016 / 12:32 Uhr / aktualisiert: Montag, 25. Jan 2016 / 12:54 Uhr
Die Schweizer stehen auf VW.
Die Schweizer stehen auf VW.

Freienbach SZ/Bern - Trotz Abgas-Skandal kaufen Schweizer nach wie vor am liebsten VW-Autos. Nicht nur bei Neuwagen hält VW - wie bereits bekannt - weiter die Spitzenposition. Auch bei den Occasionen ist deutsche Automarke noch immer am beliebtesten.

6 Meldungen im Zusammenhang
Bei den Gebrauchtwagen hielt VW im letzten Jahr in der Schweiz einen Marktanteil von 14 Prozent. Dies teilten der Datenverarbeiter Eurotax und der Garagistenverband Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) am Montag mit.

Bei den Neuwagen betrug der Marktanteil von VW 13 Prozent, wie die Verbände Auto-Schweiz und Freier Autohandel Schweiz bereits Anfang Januar bekanntgaben.

Damit hält der deutsche Hersteller in beiden Segmenten wie bisher die Spitzenpositionen. Und: In beiden Märkten wurden mehr VW-Autos verkauft als im Vorjahr. Bei den Occasionen legte VW sogar stärker zu als der Gesamtmarkt. Nicht so bei den Neuwagen. Dort fiel das Wachstum unterdurchschnittlich aus.

Rückgang nicht durch Dieselaffäre

Laut Eurotax und dem Garagistenverband AGVS liegt dies aber nicht an der Dieselaffäre. Das unterdurchschnittliche Wachstum habe sich über das ganze Jahr verteilt gleichmässig abgezeichnet. Der Abgas-Skandal kam demgegenüber erst im September ans Licht.

Auch der VW-Tochter Audi, die ebenfalls vom Skandal betroffen ist, spürt davon in der Schweiz kaum etwas: Bei den Gebrauchtwagen sind Autos der Marke Audi weiterhin am zweitbeliebtesten. Bei den Neuwagen mussten sie den dritten Platz zwar Mercedes-Benz abtreten, rangieren aber immer noch auf Platz vier.

Bei Schweizern ebenfalls sehr beliebt sind Autos der Marke BMW. Bei den Neuwagen belegen die ebenfalls deutschen Autos weiter den zweiten Rang. Bei den Gebrauchtwagen stiegen sie auf den dritten Rang auf und verdrängten damit Opel vom Podest.

(pep/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Das Konsumklima in der Schweiz hat sich im Februar aufgehellt. Der UBS-Konsumindikator stieg auf 1,53 ... mehr lesen
Die Nachfrage nach neuen Autos nahm gegenüber dem Vormonat um 1,2 Prozent zu. (Symbolbild)
VW hat tausende Klagen am Hals.
Bern - Rund 1500 bis 2000 Autobesitzer in der Schweiz haben im Zusammenhang ... mehr lesen
Bern - Das Bundesamt für Strassen (Astra) lockert das bestehende Zulassungsverbot für bestimmte Fahrzeuge des ... mehr lesen
VW kann durch ASTRA aufatmen.
Insgesamt wurden in der Schweiz im Jahr 2015 über 320'000 Autos neu zugelassen.
Bern - Trotz Abgasskandal bleibt VW die beliebteste Automarke der Schweizer. Insgesamt wurden 2015 über 320'000 Autos neu zugelassen. Diesen Rekordwert gaben am Mittwoch ... mehr lesen
Zürich - Der Abgas-Skandal des deutschen Autoherstellers Volkswagen hat das ... mehr lesen
«Sagen wir um die fünf Prozent in den letzten Monaten»
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Die Umrüstung der manipulierten Diesel-Autos des Volkswagen-Konzerns soll in der Schweiz und in Deutschland Ende Januar anlaufen. Die Schweizer VW-Importeurin Amag wird die betroffenen Kunden brieflich dazu aufrufen, einen Termin beim Garagisten zu vereinbaren. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Publinews Der Freizeitpark Ravensburger Spieleland begeistert die ganze Familie jetzt auch als Kurzurlaubsziel. mehr lesen  
Publinews Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des grössten Kantons der Schweiz. mehr lesen  
Publinews Wegen des grossen Erfolges und der Brisanz des zu Grunde liegenden Themas wurde die Sonderausstellung «Tierschmuggel - tot oder lebendig» (d und f) des Naturhistorischen Museums der Burgergemeinde Bern bis im Mai 2017 verlängert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten