Schweizerinnen mit schlechtem Start
publiziert: Sonntag, 18. Mrz 2007 / 14:38 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 18. Mrz 2007 / 15:30 Uhr

Curling - Die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni sind mit der gleich schlechten Bilanz in die Frauen-WM gestartet wie 2006. Den einzigen Sieg in vier Spielen in Aomori (Jap) errangen sie gegen Tschechien, das vermutlich schwächste Team des Turniers.

Tirinzoni erreichte ihr normales Leistungsvermögen nicht.
Tirinzoni erreichte ihr normales Leistungsvermögen nicht.
Den Schweizer Meisterinnen des CC Dübendorf droht nach dem ersten WM-Wochenende ein ähnliches Debakel wie vor einem Jahr, als sie bei ihrer ersten WM-Teilnahme den enttäuschenden 10. Rang unter 12 Teams belegten.

Der ärgerlichen Niederlage am Samstag gegen Schottland liessen die Schweizerinnen ein 6:10 gegen die Däninnen folgen, die ebenfalls nicht zum Kreis der Favoriten gehören. Die Schweizerinnen waren nach dem 8. End mit dem Spielstand von 6:6 und dem Vorteil des letzten Steins in einer günstigen Lage.

Sieg nur mit Glück

Dann jedoch liessen sie sich nach einer Reihe von missratenen Versuchen ein Viererhaus «stehlen». Silvana Tirinzoni erreichte während der ganzen Partie ihr normales Leistungsvermögen nicht annähernd.

Gegen die Tschechinnen, die sich als EM-Achte nur knapp für das WM-Turnier qualifiziert hatte, lagen die Schweizerinnen 2:4 zurück, ehe sie mit einem Dreierhaus im 5. End und mit einem «gestohlenen» Zweier im 6. End die Wende schafften und schliesslich 11:7 gewannen.

(ht/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Armin Harder hört als Leistungssport-Verantwortlicher auf.
Persönliche Gründe  Armin Harder tritt nach fünfeinhalb Jahren aus persönlichen Gründen von seinem Amt als Leistungssport-Verantwortlicher des Verbands Swiss Curling zurück. mehr lesen 
Kanada neuer Curling Weltmeister  Nach einer Durststrecke von drei Jahren fahren Kanadas Curler ihren 35. Weltmeistertitel ein. Das Team von Skip Kevin Koe aus Calgary gewinnt den Final der Männer-WM in Basel gegen Dänemark 5:3. mehr lesen  
Curling  Nach einer Durststrecke von neun ... mehr lesen
Skip John Shuster und seine Crew aus dem Bundesstaat Minnesota hatten gegen die Japaner im Playoff-Spiel des Dritten gegen den Vierten der Vorrunde 5:4 gewonnen. (Symbolbild)
Die Amerikaner bezwangen überraschend Japan und stehen nun im WM-Halbfinal.
2. Team bekannt  Kanada und das überraschende ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 17°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Bern 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 14°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 22°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten