Das SRK im Jubiläumsjahr
Schweizerisches Rotes Kreuz feiert 150-Jahr-Jubiläum
publiziert: Samstag, 2. Apr 2016 / 19:05 Uhr

Bern - Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen. Rund 3000 Freiwillige, Mitarbeiter und Gäste lancierten am Samstag auf dem Bundesplatz in Bern die Jubiläumsaktivitäten. Sie bildeten gemeinsam ein grosses rotes Kreuz.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das Jubiläumsjahr solle ein Jahr der Menschlichkeit sein, erklärte SRK-Präsident Annemarie Huber-Hotz in ihrer Rede auf dem Bundesplatz. Denn ohne Menschlichkeit gebe es kein Leben, das diesen Namen verdiene, wird sie in der Mitteilung zitiert.

Ständeratspräsident Raphaël Comte erklärte, angesichts der Krisen und Kriege, die Millionen von Menschen zur Flucht trieben, solle die Schweiz eine Botschaft des Friedens aussenden. Die Menschen hierzulande hätten eine moralische Verpflichtung gegenüber denjenigen, die das Rote Kreuz a. 17. Juli 1866 gegründet hätten, sagte Comte gemäss Mitteilung.

Das SRK will sein Jubiläumsjahr nutzen, um den Kontakt mit der Öffentlichkeit, Partnern und Behörden zu pflegen. Ein Fahrzeug mit einer mobilen Ausstellung wird deshalb das ganze Jahr an verschiedenen Anlässen vor Ort sein. Ihre Premiere hatte diese Ausstellung am Samstag auf dem Bundesplatz.

(cam/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Moritz - 350 geladene Gäste ... mehr lesen
Das Geld soll für die Opfer vergessener Katastrophen, unter anderem in Nepal, zu Gute kommen.
Silbermünze Gottardo 2016.
Bern - Die Eidgenössische ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten ... mehr lesen
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Bern 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 8°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten