Vorwürfe gegen Ex-Afghanistan-Kommandanten
Schwere Vorwürfe gegen früheren US-Kommandanten in Afghanistan
publiziert: Mittwoch, 25. Jul 2012 / 12:45 Uhr
Dem ehemaligen US-Kommandant werden unhaltbare Zustände in einem Militärspital vorgeworfen.
Dem ehemaligen US-Kommandant werden unhaltbare Zustände in einem Militärspital vorgeworfen.

Washington - In einer parlamentarischen Untersuchung zu unhaltbaren Zuständen in einem von den USA gegründeten Militärspital in Afghanistan erheben Angehörige der US-Armee schwere Vorwürfe gegen einen früheren Verantwortlichen.

1 Meldung im Zusammenhang
Sie gaben am Dienstag in Washington an, Generalleutnant William Caldwell, damals Chef der NATO-Ausbildungsmission in Afghanistan, habe im Wahljahr 2010 Berichte an das Pentagon über Missstände in der Kabuler Klinik Dawood unterdrückt. Demnach ging es um eine mögliche Veruntreuung von Geldern und angebliche Misshandlungen afghanischer Patienten.

Verletzte afghanische Soldaten seien in dem Spital «Auschwitz-mässig» behandelt worden und zum Teil schlicht verhungert, teilte der im Ruhestand befindliche Armeejurist Gerald Carozza in einer schriftlichen Stellungnahme mit.

Caldwell habe jedoch keine schlechten Nachrichten nach Washington melden wollen - «nicht vor der Wahl und nicht nach der Wahl» zum US-Kongress im November 2010.

Andere Soldaten, die sich zum Zeitpunkt der Ereignisse in Afghanistan befunden hatten, bestätigten die Angaben. Caldwell ist zurzeit im US-Bundesstaat Texas stationiert. Das Pentagon untersucht die Vorwürfe gegen ihn.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kabul - Die Zahl der im Afghanistankrieg getöteten Zivilpersonen ist erstmals seit fünf Jahren zurückgegangen. In den ... mehr lesen
Aufständische in Afghanistan gehen häufiger gezielt gegen Zivilisten vor. (Symbolbild)
Laut Pentagon soll bei einem Luftangriff ein hochrangiger IS-Mitglied getötet worden sein.
Laut Pentagon soll bei einem Luftangriff ein hochrangiger ...
Bei einem Luftangriff getötet  Washington - Das US-Verteidigungsministerium hat den Tod eines weiteren hochrangigen Mitglieds der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat verkündet. Ein Tunesier soll bei einem Luftangriff am 16. Juni in Schadadi in der syrischen Provinz Hassaka getötet worden sein. 
Einflussreiches IS-Mitglied im Irak getötet Washington - Die US-Armee hat nach eigenen Angaben im Irak ein einflussreiches Mitglied der ...
Bei einem Luftangriff der USA wurde der Mann getötet. (Archivbild)
Weitere Festnahmen nach Hotelmassaker Tunis - Knapp eine Woche nach dem Anschlag auf ein Strandhotel in Tunesien mit 38 Toten haben die ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Langsam mehr sich der Verdacht, dass wir es mit dem zombie mit einem neuen Nostradamus zu ... heute 18:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Dem... Iran geht es um die geostrategische Vormachtstellung. Ebenfalls ... heute 14:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    In einigen Jahren auch in Ihrer Umgebung Der Daesh (IS) breitet sich auch in Europa rasant aus. Nicht nur über ... gestern 13:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Der... Iran ist wahrscheinlich die zukünftige Regionalmacht in der ... gestern 12:11
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Es... heisst immer wieder, dass der Terror in Nahost aufhören würde, wenn ... Mi, 01.07.15 15:28
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Oder die Afrikaner übernehmen nach und nach unsere Banken und retten Afrika. Heute hat der ... Mi, 01.07.15 13:02
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Genau... wie erwartet will den Donbass dem Grunde nach niemand mehr, weil er ein ... Mi, 01.07.15 12:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Afrikas Bevölkerung wird sich verdoppeln Es ist ja nett, diese emotionalen Szenen aus Afrika zu publizieren, ... Mi, 01.07.15 11:40
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 22°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 17°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 25°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 19°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 21°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 20°C 36°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten