Schwere Vorwürfe gegen früheren US-Kommandanten in Afghanistan
publiziert: Mittwoch, 25. Jul 2012 / 12:45 Uhr
Dem ehemaligen US-Kommandant werden unhaltbare Zustände in einem Militärspital vorgeworfen.
Dem ehemaligen US-Kommandant werden unhaltbare Zustände in einem Militärspital vorgeworfen.

Washington - In einer parlamentarischen Untersuchung zu unhaltbaren Zuständen in einem von den USA gegründeten Militärspital in Afghanistan erheben Angehörige der US-Armee schwere Vorwürfe gegen einen früheren Verantwortlichen.

1 Meldung im Zusammenhang
Sie gaben am Dienstag in Washington an, Generalleutnant William Caldwell, damals Chef der NATO-Ausbildungsmission in Afghanistan, habe im Wahljahr 2010 Berichte an das Pentagon über Missstände in der Kabuler Klinik Dawood unterdrückt. Demnach ging es um eine mögliche Veruntreuung von Geldern und angebliche Misshandlungen afghanischer Patienten.

Verletzte afghanische Soldaten seien in dem Spital «Auschwitz-mässig» behandelt worden und zum Teil schlicht verhungert, teilte der im Ruhestand befindliche Armeejurist Gerald Carozza in einer schriftlichen Stellungnahme mit.

Caldwell habe jedoch keine schlechten Nachrichten nach Washington melden wollen - «nicht vor der Wahl und nicht nach der Wahl» zum US-Kongress im November 2010.

Andere Soldaten, die sich zum Zeitpunkt der Ereignisse in Afghanistan befunden hatten, bestätigten die Angaben. Caldwell ist zurzeit im US-Bundesstaat Texas stationiert. Das Pentagon untersucht die Vorwürfe gegen ihn.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kabul - Die Zahl der im Afghanistankrieg getöteten Zivilpersonen ist erstmals seit fünf Jahren zurückgegangen. In den ... mehr lesen
Aufständische in Afghanistan gehen häufiger gezielt gegen Zivilisten vor. (Symbolbild)
Tote bei Anschlag auf britischen Botschaftswagen in Afghanistan.
Mehrere Tote  Kabul - Bei einem Selbstmordanschlag auf ein Auto der britischen Botschaft in Kabul sind am Donnerstag mindestens sechs Menschen getötet worden. Ein Brite und fünf Afghanen seien unter den Todesopfern, teilte die Polizei mit. Mindestens 33 Menschen seien verletzt worden. 
Anschlag auf Volleyballturnier in Afghanistan - Mindestens 50 Tote Kabul - Bei einem Selbstmordanschlag bei einem Volleyballturnier im Osten ...
Der Selbstmordanschlag fand während eines Volleyball-Attentats statt. (Symbolbild)
Explosion in Büro von Kabuls Polizeichef Kabul - Der Sitz des Polizeichefs der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am ...
Dringliches Gesetz  Bern - Die Organisationen Al-Kaida, Islamischer Staat und verwandte Organisationen sollen in der Schweiz mit einem dringlichen Gesetz ...   1
Einstimmigkeit im Ständerat. (Archivbild)
Der Bundesrat hat sich entschieden. (Archivbild)
Dringliches Gesetz für IS-Verbot vorgelegt Bern - Die Organisationen Al-Kaida, Islamischer Staat und verwandte Organisationen sollen in der Schweiz mit einem dringlichen ...
Bundesrat will dringliches Gesetz für IS-Verbot Bern - Das Parlament soll in der kommenden Wintersession im Dringlichkeitsverfahren über ein Gesetz ...
Al-Kaida und Islamischer Staat sollen im Gesetz verboten werden.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Man... sollte die Intelligenz von V. Putin nicht unterschätzen. Er weiss ... heute 10:40
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Warren Buffet... hat es doch schon öffentlich gesagt, um was es hier grundsätzlich geht: ... gestern 14:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Toleranz! In Europa lässt man das Schweinefleisch vom Speiseplan verschwinden, ... gestern 13:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Der... IS kassiert bald eine krachende Niederlage, die seinen Status als ... gestern 11:44
  • jorian aus Dulliken 1524
    Wer hat die Islamisten mit Waffen beliefert? Das waren die US of A, Israel und die Saudis. Kehren Menschen aus ... gestern 06:42
  • thomy aus Bern 4172
    Ich sah gestern die TV-Sendung 'Hart aber fair' ... Das Thema war der "Islam" .... Da wurde u.a. der weltweite ... Di, 25.11.14 17:20
  • LinusLuchs aus Basel 49
    Gesinnung des KKK Für das Strafmass sollte ausschliesslich die Schwere der Tat ... Di, 25.11.14 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2595
    Im... Islam gibt es keinerlei Spielraum, wie dieser gelebt werden muss. Die ... Di, 25.11.14 10:47
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 4°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 6°C leicht bewölkt nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 8°C 9°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 10°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 9°C bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten