Einer der Meistgesuchten
Schwerverbrecher Frankreichs gefasst
publiziert: Freitag, 28. Nov 2014 / 11:24 Uhr
La Défense, Paris - hier passierte das Unglaubliche. (Archivbild)
La Défense, Paris - hier passierte das Unglaubliche. (Archivbild)

Paris - Nach drei Jahren auf der Flucht ist einer der meistgesuchten Verbrecher Frankreichs gefasst worden. Jean-Luc Germani, der als einer der Paten des korsischen Gangstermilieus gilt, wurde am Donnerstag im Pariser Geschäftsviertel La Défense festgenommen.

Eigentlich hatten es die Fahnder auf einen Mann abgesehen, der zum Zeitpunkt der Festnahme zusammen mit Germani in einem Auto sass, wie die Behörden mitteilten. «Ein Ermittler hat ihn (Germani) erkannt, obwohl er lange Haare, eine Schirmmütze und eine Brille trug», verlautete aus Ermittlungskreisen.

Innenminister Bernard Cazeneuve lobte «die Bestimmtheit, die Beharrlichkeit und die perfekte Koordination der Polizeidienste, die einen entscheidenden Schlag gegen das Bandenwesen ermöglicht haben».

Der heute 49-jährige Germani war seit Juni 2011 auf der Flucht. Er wurde mehrfach zu Haftstrafen verurteilt, zuletzt im Oktober in Abwesenheit wegen Erpressung bei Auseinandersetzungen zwischen korsischen Gangsterclans. Gesucht wurde er auch wegen der Ermordung eines Cousins eines früheren Paten der korsischen Mafia und weil er 2011 Polizisten mit einer Waffe bedroht hatte.

(awe/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten