Schwieriger Markt für Roller
publiziert: Mittwoch, 28. Jul 2004 / 09:50 Uhr

Bern - Seit dem 1. April 2003 gelten in der Schweiz neue Motorrad-Führerausweiskategorien. Mit der Unterkategorie A1 fahre die Schweiz einen Sonderzug, heisst es bei der Fachstelle für Zweiradfragen.

Der Erwerb des Roller-Fahrausweises ist mühsam.
Der Erwerb des Roller-Fahrausweises ist mühsam.
Roller bis 50 cm3 dürfen ab 16 Jahren gefahren werden - neu auch dann, wenn die Höchstgeschwindigkeit mehr als 45 km/h erreicht.

Der Erwerb des A1-Ausweises ist langwierig: Lenkerinnen und Lenker müssen eine praktische Grundschulung absolvieren, eine praktische und eine theoretische Prüfung bestehen sowie den Verkehrskundeunterricht besuchen. Ab 18 Jahren gelten diese Anforderungen auch für Roller bis 125 cm3.

Keine Prüfung für 125er

An eine Maschine mit 125 cm3 Hubraum kommt relativ leicht, wer bereits den Auto-Führerausweis besitzt. Prüfung muss keine abgelegt werden.

Lediglich die praktische Grundschulung (acht Stunden) ist zu belegen - dies innerhalb der vier Monate, während derer der Lernfahrausweis gültig ist.

Wer Roller mit mehr als 125 cm3 und einer Leistung von maximal 25 kW fahren will und noch keinen Führerausweis hat, muss Theorieprüfung, Verkehrskundeunterricht, zwölf Stunden praktische Grundschulung und die praktische Prüfung ablegen (Kategorie A beschränkt).

Praktische Prüfung

Wer über 25 Jahre alt ist und den Auto-Führerausweis oder Motorrad-Ausweis A1 hat, kann für Maschinen, die grösser als 125 cm3 und stärker als 25 kW sind, den Ausweis der Kategorie A unbeschränkt erwerben durch eine praktische Grundschulung und eine praktischen Prüfung.

Wer noch keinen Führerschein hat, muss auch Theorieprüfung und Verkehrskundeunterricht absolvieren.

(bsk/news.ch mit Agenturen)

?
Facebook
SMS
SMS
Das Bahn-Gütertransportunternehmen müsse als eigenständige Gesellschaft alle unternehmerischen Freiheiten für die Zusammenarbeit mit den Logistikbetrieben haben. (Symbolbild)
Das Bahn-Gütertransportunternehmen müsse als eigenständige ...
Güterverkehr  Bern - Der Verband der verladenden Wirtschaft (VAP) fürchtet, dass Güter von der Schiene verdrängt werden könnten. Gegenüber Personenverkehr und Transitgüterverkehr könnten Binnengüter- und Import/Export-Verkehr das Nachsehen haben, sagte VAP-Präsident Franz Steinegger. 
Gütertransport leidet unter Betriebsqualität des Bahnnetzes
Hupac ärgert sich über zu viele verspätete Güterzüge Zürich - Der grösste Schweizer Kombi-Operateur Hupac hat im ersten Halbjahr 2014 insgesamt 339'725 Containersendungen ...
Strassenverkehr  Bern - In der Schweiz sind letztes Jahr 69 Fussgänger bei Unfällen gestorben, 723 ...
Obwohl sich die Verkehrssicherheit konstant verbessert hat, gab es 2013 gleich viele Unfälle mit Fussgängern wie im Jahr 2003.
Bei der Kollision wurde der Fussgänger schwer verletzt.
Fussgänger schwer verletzt Am Freitagmorgen kam es in Embrach zu einer Kollision zwischen einem Fussgänger und einem Lieferwagen. Dabei wurde der Fussgänger schwer ...
Weniger Tote, aber mehr Schwerverletzte im Strassenverkehr Bern - Bei Verkehrsunfällen sind im ersten Halbjahr 2014 weniger Personen ums Leben gekommen ...
Bei den Velofahrern hat die Zahl der schweren Unfälle zugenommen. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 11°C 13°C bewölkt, Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 10°C 13°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 13°C 15°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 15°C 18°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 14°C 18°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 16°C 20°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten