Schwule in US-Armee: Armeechefs skeptisch
publiziert: Mittwoch, 24. Feb 2010 / 11:37 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 24. Feb 2010 / 14:05 Uhr

Washington - Die Pläne von US-Präsident Barack Obama zur Abschaffung des Homosexualitätsverbots in der Armee stossen in der Militärführung auf Bedenken. Für die Generalstabschefs von Heer und Luftwaffe kommt der Vorschlag Obamas zu früh.

Bald können in den USA vielleicht auch homosexuelle in die Armee gehen.
Bald können in den USA vielleicht auch homosexuelle in die Armee gehen.
8 Meldungen im Zusammenhang
George Casey und Norton Schwartz äusserten sich am Dienstag bei Anhörungen im US-Kongress skeptisch zum Plan, die umstrittene Regelung bald abzuschaffen. Heeres-Stabschef Casey sprach sich im Senat für eine einjährige Überprüfung aus. Er habe «ernsthafte Bedenken» gegen eine Aufhebung des Homosexualitätsverbots, während die US-Streitkräfte zwei Kriege führten.

Auch Luftwaffen-Chef Schwartz sagte im Repräsentantenhaus, er sei fest davon überzeugt, dass jetzt «nicht die Zeit» sei, um die Soldaten ohne «reifliche Überlegung» damit zu behelligen. US-Generalstabschef Michael Mullen hatte sich zuletzt noch für eine Aufhebung des Homosexuellen-Verbots ausgesprochen.

Homosexualität bislang verboten

Homosexualität ist in den US-Streitkräften bislang grundsätzlich verboten. Derzeit gilt jedoch die sogenannte «Frage nichts, sage nichts»-Regelung, wonach Homosexuelle trotzdem bei der Armee arbeiten können, solange sie ihre sexuelle Orientierung nicht offen ausleben oder davon erzählen.

Im Gegenzug dürfen ihre Vorgesetzten sie aber auch nicht danach fragen. Präsident Obama hatte schon im Wahlkampf eine Neuregelung gefordert. Laut Umfragen ist auch die Mehrheit der US-Bürger für einen offeneren Umgang mit Homosexualität in der Armee.

(ade/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Los Angeles - Ein US-Gericht hat am Donnerstag (Ortszeit) die Homosexuellen-Regelung beim US-Militär für verfassungswidrig erklärt. Der Ausschluss von sich offen bekennenden Schwulen und Lesben aus der Armee verstosse gegen das Recht auf freie Meinungsäusserung. mehr lesen 
Das US-Abgeordnetenhaus ist für ein Ende des Homo-Verbots in der Armee.
Washington - Für Homosexuelle ist ... mehr lesen
Nur «familienfreundliche» Filme sollen künftig in Florida gezeigt werden.
Miami - Abgeordnete im US-Bundesstaat Florida wollen Filme und Fernsehserien mit homosexuellen Charakteren bei der staatlichen Filmförderung benachteiligen, um «traditionelle ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Zehntausende Menschen sind in der US-Hauptstadt Washington für ... mehr lesen
Barack Obama sagte, er möchte die «Don't ask - don't tell»-Regelung abschaffen.
In der Armee sind homosexuelle Handlungen strikt untersagt. (Archivbild)
Washington - Homosexualität wird ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 1°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten