Anklage wegen Vergewaltigung
Sechs Schuldsprüche im Ausbeutungsskandal von Rotherham
publiziert: Mittwoch, 24. Feb 2016 / 16:47 Uhr
Zwischen 1997 und 2013 wurden bis zu 1400 Kinder und Jugendliche Opfer sexueller Gewalt.
Zwischen 1997 und 2013 wurden bis zu 1400 Kinder und Jugendliche Opfer sexueller Gewalt.

London - Im Skandal um sexuelle Ausbeutung in der englischen Stadt Rotherham sind vier Männer und zwei Frauen schuldig gesprochen worden. Drei Brüder wurden unter anderem wegen Vergewaltigung, die beiden Frauen wegen Zuhälterei und Freiheitsberaubung verurteilt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Ein weiterer Mann wurde von den zwölf Geschworenen in Sheffield lediglich der Verabredung zur Vergewaltigung schuldig befunden. Zwei Männer wurden freigesprochen. Das Strafmass wird am Freitag bekanntgegeben. Einige der Opfer waren bei der Urteilsverkündung am Mittwoch im Gerichtssaal anwesend.

Rotherham in Nordengland ist zu einem Sinnbild der sexuellen Ausbeutung junger Mädchen durch Gangs geworden. Die Opfer kommen oft aus schwierigen sozialen Verhältnissen. Viele wurden mit Alkohol und Drogen gefügig gemacht.

Das Ausmass des Skandals enthüllte eine unabhängige Untersuchung, wonach in der Stadt zwischen 1997 und 2013 bis zu 1400 Kinder und Jugendliche Opfer sexueller Gewalt wurden.

(kris/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sheffield - Im Skandal um massenhafte Ausbeutung von Kindern im englischen Rotherham sind sechs Männer und ... mehr lesen
Grossbritannien will gegen das Wegschauen aller Missbrauchfällen vorgehen.
London - Grossbritannien will im ... mehr lesen
London - Im Missbrauchsskandal in der englischen Stadt Rotherham haben weitere der 1400 Opfer öffentlich über die Taten ... mehr lesen
Etwa 1400 Kinder wurden in Rotherham sexuell missbraucht. (Symbolbild)
Der Angeklagte hat seinen Bruder gerächt.
Der Angeklagte hat seinen Bruder gerächt.
Schweizer erschossen  St. Gallen - Ein 52-jähriger Mann ist am Donnerstag wegen Mordes in einer St. Galler Moschee zu einer Freiheitsstrafe von 18 Jahren verurteilt worden. Der Serbe hatte im August 2014 einen 51-jährigen Schweizer erschossen, um seinen Bruder zu rächen. 
«Rachemord» in St. Galler Moschee vor Gericht St. Gallen - Ein 53-jähriger Serbe steht am Donnerstag wegen eines Tötungsdelikts in einer St. ...
Laut Anklage handelte es sich um einen Racheakt.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an den Folgen seines schweren Unfalls im Oktober 2014 verstorbenen ...  
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
US-Ankläger in Lewinsky-Affäre  Washington - Der einstige Ankläger in der Lewinsky-Affäre, Kenneth Starr, ist nun selbst in einen Sexskandal verwickelt: Er wurde wegen einer Affäre um die Football-Mannschaft der Privatuniversität Baylor von seinem Posten als Präsident der Uni im Bundesstaat Texas entlassen.  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 9°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten