Sechs Tote bei Gefängnis-Revolte in Rio de Janeiro
publiziert: Mittwoch, 11. Sep 2002 / 23:12 Uhr

Rio de Janeiro - Die Drogenmafia hat die brasilianische Metropole Rio de Janeiro mit einer Gefängnisrevolte mit offenbar mindestens sechs Toten in ein Chaos gestürzt. Die Polizei umstellte mit mehr als 100 Beamten die Anstalt im Norden Stadt.

Auslöser der Unruhen in der Hochsicherheitsanstalt «Bangu 1» waren nach Medienberichten Machtkämpfe zwischen rivalisierenden Drogenbanden. Dabei seien unter anderem zwei ranghohe Drogenbosse sowie vier weitere Insassen getötet worden. Vier Männer des Wachpersonals und vier Bauarbeiter würden als Geiseln genommen.

Die Polizei schloss einen Sturm auf die Anstalt nicht aus. Ein Polizei-Luftschiff beobachtete die Anstalt aus der Luft. Ein Polizeisprecher konnte die Zahl der Todesopfer nicht bestätigen.

Er sagte aber, die Aufständischen seien im Besitz von mindestens sechs Schusswaffen, vier Handgranaten sowie einer Bombe. Die Forderungen der Revoltenführer nach einem Versetzungsstopp und einer Lockerung der Besucher-Kontrollen seien zurückgewiesen worden.

Angehörige der Banden der im Gefängnis ermordeten Drogenbosse ordneten unterdessen zum Zeichen der «Trauer» in zahlreichen Stadtvierteln im Norden und Westen Rios die Zwangsschliessung von Hunderten von Geschäften und Schulen an.

Die am Nachmittag (Ortszeit) bereits neun Stunden dauernde Revolte wird nach Angaben von Häftlingen vom bekannten Drogenboss Fernandinho Beira Mar angeführt. Beira Mar, der als Hauptboss des Drogenhandels in Rio gilt, war im vergangenen Jahr in Kolumbien dingfest gemacht worden.

Dem 32-Jährigen werden enge Verbindungen zur kolumbianischen Drogenmafia und zur Guerilla des Nachbarlandes nachgesagt. Er wird beschuldigt, vom Gefängnis aus den Drogenhandel weiter anzuführen sowie Gemetzel unter Rivalen angeordnet zu haben.

(ms/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Nebel
Basel 5°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 3°C 4°C stark bewölkt, Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken Nebel
Bern 3°C 5°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Nebel
Luzern 4°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Nebel
Genf 5°C 7°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 8°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten