Taliban beseitigen hinterhältig afghanische Ordnungshüter
Sechs afghanische Polizisten: Vergiftet und erschossen
publiziert: Samstag, 20. Okt 2012 / 14:27 Uhr / aktualisiert: Samstag, 20. Okt 2012 / 15:34 Uhr
Erst wurde den Opfern vergiftetes Essen verabreicht. (Symbolbild)
Erst wurde den Opfern vergiftetes Essen verabreicht. (Symbolbild)

Kandahar - Im Süden Afghanistans sind sechs afghanische Polizisten vermutlich von eigenen Kollegen vergiftet und anschliessend erschossen worden. Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zur Tat.

4 Meldungen im Zusammenhang
Wie ein Sprecher der unruhigen Provinz Helmand sowie ein örtlicher Polizeisprecher am Samstag mitteilten, wurde den Polizisten von einem Koch und einem anderen Polizeibeamten zuerst vergiftetes Essen verabreicht. Als die Vergifteten bewusstlos wurden, seien sie erschossen worden, hiess es.

Der Provinzregierung zufolge wurde der verantwortliche Polizist festgenommen, der Koch war demnach noch auf freiem Fuss.

Die radikalislamischen Taliban behaupteten ihrerseits, für die Tat verantwortlich zu sein und sprachen von acht getöteten Polizisten. Zudem seien den Opfern ihre Waffen abgenommen worden, sagte ein Taliban-Sprecher.

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag im Bezirk Gereschk. Die Zahl der sogenannten inneren Angriffe hatte zuletzt in Afghanistan zugenommen. Immer wieder erklären die Taliban anschliessend, eigene Kämpfer in den afghanischen Sicherheitsapparat eingeschleust zu haben und bekennen sich zu den Angriffen.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kabul - Immer mehr afghanische Sicherheitskräfte und verbündete ausländische Soldaten werden Opfer ... mehr lesen
Am Samstag erschoss ein afghanischer Polizist in Westafghanistan elf Kameraden. (Symbolbild)
Kabul - Ein afghanischer Polizist hat im Südosten des Landes neun Kollegen getötet. Die Opfer schliefen in ihrem Kontrollposten in der Provinz Paktika, als sie am Freitagmorgen von dem Mann erschossen wurden, wie ein Sprecher der Regionalregierung mitteilte. mehr lesen 
Taliban Kämpfer machen Anschlag in Afghanistan.
Kabul - Den radikal-islamischen Taliban haben im Süden Afghanistan in den ... mehr lesen
Kandahar - In Afghanistan hat ein Polizist sieben seiner Kameraden erst Gift eingeflösst und dann erschossen. Die Taliban bezeichnen den Mann als ihren «Schläferagenten». mehr lesen 
Die Provinzregierung von Nangarhar sprach von dutzenden Toten und Verletzten. (Symbolbild)
Die Provinzregierung von Nangarhar ...
IS-Terrormiliz für Tat verantwortlich  Kabul - Der afghanische Präsident Aschraf Ghani hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) für einen verheerenden Selbstmordanschlag im Osten des Landes verantwortlich gemacht. Dabei wurden am Samstag mindestens 33 Menschen getötet und mehr als hundert weitere verletzt. 
Regierung vernachlässigt den Schutz  Kabul - In Afghanistan sehen sich Frauenrechtlerinnen laut einem Bericht von Amnesty International ...  
Afghanistans Präsident Aschraf Ghani versicherte nach Veröffentlichung des Berichts, seine Regierung sei dem Schutz der Frauenrechte verpflichtet. (Symbolbild)
Mitarbeiter einer Hilfsorganisation in Afghanistan getötet Kabul - Fünf entführte Mitarbeiter der Hilfsorganisation Save the Children sind in ...
Zu möglichen Hintergründen der Tat gab es keine offiziellen Angaben. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4232
    Ja zombie1969 ... Die Dinge liegen, wie ich meine, nun so, dass sich, wenn Sie Muslime ... heute 11:33
  • HeinrichFrei aus Zürich 371
    Folter brachten zu keiner Zeit nützliche Erkenntnisse, auch nicht zu 9/11 Die Arbeit der Leute die den CIA-Folterreport des US-Senats zum ... gestern 23:30
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Kein Paradies in Sicht! Der "schwarze" Mensch ist nicht besser oder schlechter als der "weisse" ... gestern 15:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Hier... handelt es sich nur um einen Systenkonflikt. Das ist etwa der selbe ... gestern 10:20
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Für... richtig grosse Anschläge ist es in Europa und Australien noch zu früh. ... gestern 10:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Es... geht um Macht und Einfluss, aber die religiöse Komponente dabei wird ... gestern 09:40
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Mittlerer... Osten und Nordafrika kurz zusammengefasst: untereinander endlose ... Fr, 17.04.15 19:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Die... demokratisch gewählte Regierung in Thailand hat chinesische Wurzeln. ... Fr, 17.04.15 11:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 1°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 0°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 2°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 2°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 7°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 9°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten