Hohe Patientenzufriedenheit
Sehr gute Noten für Schweizer Akutspitäler
publiziert: Donnerstag, 5. Mai 2011 / 12:05 Uhr
Viele Patienten sind mit den Leistungen in Akutspitälern zufrieden.
Viele Patienten sind mit den Leistungen in Akutspitälern zufrieden.

Bern - Patientinnen und Patienten in der Schweiz sind mit den Leistungen von Akutspitälern sehr zufrieden. Dies zeigt eine Befragung, deren Resultate am Donnerstag veröffentlicht wurden. Auf einer Skala von 1 bis 6 beträgt die Zufriedenheit im Schnitt 5,3.

5 Meldungen im Zusammenhang
Durchgeführt wurde die erste nationale Befragung im Jahr 2009 vom Nationalen Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ). Es beteiligten sich 70 Schweizer Akutspitäler. Der Kurzfragebogen beinhaltete 15 Fragen. Über 73'000 Patientinnen und Patienten erhielten ihn, rund 38'000 antworteten.

Beurteilt wurden die ärztliche Versorgung, die pflegerische Leistung und die Organisation in den Medizinischen und Chirurgischen Abteilungen. Für die Auswertungen der Befragungen zuständig war das Institut für Sozial- und Präventivmedizin Bern (ISPM) im Auftrag des ANQ.

Keine erhebliche Unterschiede

Die Chirurgen erhalten mit einem durchschnittlichen Wert von 5,43 die besten Noten. Allerdings stehen ihnen die Mediziner, das Pflegepersonal und die Organisation in fast nichts nach. Deren Durchschnittswerte bewegen sich zwischen 5,25 und 5,40 auf der Skala von 1 bis 6.

Grosse Spitäler schneiden bei der Beurteilung der Organisation tendenziell etwas weniger gut ab. Ansonsten bestehen keine erheblichen Unterschiede zwischen den einzelnen Spitälern.

Zukünftig regelmässige Prüfung

Die Patientenzufriedenheit soll künftig regelmässig überprüft werden. Eine nächste Qualitätsmessung wird Ende 2011 starten.

Mitglieder des Nationalen Vereins für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ) sind der Spitalverband H+, der Dachverband der Krankenkassen santésuisse, die Kantone und die Eidgenössischen Sozialversicherer. Der Verein arbeitet nicht gewinnorientiert.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Patientinnen und Patienten ... mehr lesen
In einer Umfrage gaben die Patienten den Schweizer Spitälern die Note 5,3.
Pflegerin am Medizinschrank.
Basel - Schweizer Spitäler erhalten ... mehr lesen
Sitten - Der Gynäkologe Nicolas de ... mehr lesen
Das Spital Wallis steht in der Kritik. (Symbolbild)
Bern - Eine neue Organisation wacht ... mehr lesen
Das Ziel ist es, die Qualität der Leistungen eines Spitals transparent zu machen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an ... mehr lesen  
Wie man die Zukunft sieht...
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel ... mehr lesen  
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten ... mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 0°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten