Seilbahndefekt der Schilthornbahn geklärt
publiziert: Mittwoch, 16. Feb 2005 / 14:10 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 16. Feb 2005 / 14:53 Uhr

Bern - Der Seildefekt bei der Schilthornbahn in Mürren BE ist geklärt: Ein bereits 1979 entstandener aber nicht erkennbarer mechanischer Schaden führte am 29. Dezember 2004 zum Riss des Seilmantels.

Das Seil wurde schon vor 26 Jahren vorgeschädigt.
Das Seil wurde schon vor 26 Jahren vorgeschädigt.
7 Meldungen im Zusammenhang
Die Vorschädigung des Seils konnte mit den üblichen Prüfverfahren nicht entdeckt werden, wie es im Zwischenbericht der Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe (UUS) des Bundes vom Mittwoch heisst. Das Seil sei im Laufe der Jahre zunehmend geschwächt worden.

Gemäss Peter Feuz, Delegierter des Verwaltungsrates Schilthornbahn AG, werden die Tragseile alle zwölf Jahre von spezialisierten Firmen verschoben. Bei einer der Tragseilverschiebung vor 26 Jahren ist das Seil dann auf dem Seilschuh unter grosser Flächenspannung ruckartig gerutscht. Dabei wurde das Seil mechanisch geschädigt.

Trotz des entstandenen Seilschadens hielt der Seil-Kern dem Gewicht der Gondeln problemlos stand. Zusammen mit dem ungeschädigten zweiten Tragseil habe zu keinem Zeitpunkt Gefahr für die Passagiere bestanden.

Die UUS attestiert den Verantwortlichen der Schilthornbahn, professionell gehandelt zu haben. Als Sicherheitsmassnahme empfiehlt die UUS eine visuelle Kontrolle der Tragseile entlang der relevanten Seilabschnitte durchzuführen.

Derzeit wird in Mürren das vierte und letzte der neuen Tragseile aufgespannt. Voraussichtlich ab 12. März wird die Luftseilbahn Mürren-Birg wieder in Betrieb sein.

Mit Erleichterung nahmen Seilbahnen Schweiz zu Kenntnis, dass die Ursache für den Tragseil-Schaden an der Seilbahn Mürren-Birg eindeutig eruiert werden konnte. Seilbahnen Schweiz kontrolliert laut eigenen Angaben bis Ende April 130 Bahnen mit ähnlichen Seilsystemen gezielt auf mögliche Schädigungen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Schweizer Heimatschutz ... mehr lesen
Die Bahnen müssten im Originalzustand bewahrt werden.
Die Schilthornbahn sei in gutem Zustand, der Schaden Zufall.
Bern - Der Tragseilschaden bei der ... mehr lesen
Bern - Als Ersatz für die defekte Schilthornbahn dürfen im Skigebiet Mürren/Schilthorn während den kommenden fünf Wochen Personentransporte per Helikopter geflogen werden. Das UVEK hat ein entsprechendes Gesuch aus dem Berner Oberländer Kurort bewilligt. mehr lesen 
Mürren - Der Ersatz des defekten Seils der Schilhornbahn in Mürren dauert länger als erwartet: Die Bahn nimmt ihren Betrieb voraussichtlich erst am 12. März wieder auf. mehr lesen 
Mürren - Die vordringlichen ... mehr lesen
Wie hoch die Kosten für den Betriebsunterbruch ausfallen werden, sei noch völlig unklar.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Stechelberg - Die Schilthornbahn im Berner Oberland muss wegen eines Seildefekts den Betrieb voraussichtlich für mehrere Wochen einstellen. Wie gross der finanzielle Verlust sein wird, können die Bahnverantwortlichen noch nicht abschätzen. mehr lesen 
Die betroffenen Fahrgäste wurden mit einem Helikopter der Air-Glacier nach Mürren geflogen.
Mürren BE - 53 Personen sind mit ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr ... mehr lesen
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person wurde dabei leicht ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern 7°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 4°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 12°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten