William und Kate trauern um Krankenschwester
Selbstmord nach Trickanruf in Kates Klinik?
publiziert: Freitag, 7. Dez 2012 / 19:14 Uhr / aktualisiert: Freitag, 7. Dez 2012 / 22:48 Uhr
Misslungener Scherzanruf. (Symbolbild)
Misslungener Scherzanruf. (Symbolbild)

London - Sie war auf den Trickanruf eine Radiosenders hereingefallen: Eine der Krankenschwestern aus dem Londoner Spital, in dem die schwangere Herzogin Kate behandelt wurde, ist tot aufgefunden worden.

9 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Kate MiddletonKate Middleton
Die Frau sei am Freitagmorgen leblos in London aufgefunden worden, teilte Scotland Yard mit. Das King Edward VII Hospital bestätigte den Tod seiner Mitarbeiterin, die durch den Scherz eines australischen Radiosenders getäuscht worden sei. Ein Fremdverschulden schlossen die Ermittler aus. Angaben zur Todesursachen gab es nicht.

Australische Radiomoderatoren hatten sich am Telefon als Queen Elizabeth II. und Prinz Charles ausgegeben und von einer Krankenschwester Auskunft über Kates Gesundheitszustand bekommen: Es gehe ihr gut und sie schlafe gerade.

Nach BBC-Informationen soll die tot aufgefundene Frau die Mitarbeiterin gewesen sein, die den Anruf zur Station stellte. Wie der Sender weiter berichtete, war die Frau von der Klinik weder suspendiert noch anders bestraft worden.

Das Spital habe der Frau durch die schwere Zeit nach dem Telefonscherz vom Dienstag geholfen, teilte die Klinik mit. Die Frau habe mehr als vier Jahre in der Klinik gearbeitet und sei eine «exzellente Krankenschwester» gewesen - «respektiert und beliebt» bei allen Kollegen. «Jeder hier ist schockiert.»

Medienberichten zufolge handelte es sich bei der Krankenschwester um eine verheiratete, zweifache Mutter. Ihre Familie zeigte sich «tief traurig über den Verlust».

Moderatoren lassen Sendung ruhen

Der Radiosender 2Day FM, von dem zwei Moderatoren die Krankenschwester hereingelegt hatten, sprach am Freitag in einer Mitteilung von einer «Tragödie». Aus seiner Facebook-Seite äusserte der Sender «tiefstes Mitgefühl mit ihrer Familie und allen, die von dieser Situation weltweit betroffen sind».

Die für den Streich verantwortlichen zwei Radio-DJs würden vorerst ihre Show ruhen lassen - «aus Respekt für das, was nur als Tragödie beschrieben werden kann».

William und Kate «tief traurig»

Die Herzogin von Cambridge war wegen ihrer Schwangerschaftsübelkeit bis Donnerstag in der Privatklinik. Prinz William und seine Frau Kate reagierten «tief traurig» auf die Nachricht, wie der St. James's Palace mitteilte.

«Es wurde sich im King Edward VII Hospital zu jeder Zeit von jedem wundervoll um Ihre königlichen Hoheiten gekümmert - und ihre Gedanken und Gebete sind bei der Familie (der Verstorbenen), den Freunden und den Kollegen in dieser sehr schwierigen Zeit.»

Ein Sprecher des Palastes ergänzte auf Nachfrage: «Zu keinem Zeitpunkt hat sich der Palast beim Spital über den Vorfall beschwert. Im Gegenteil: Wir haben den beteiligten Krankenschwestern und dem Klinik-Personal zu jeder Zeit unsere vollste, von Herzen kommende Unterstützung angeboten.»

Der werdende Grossvater Prinz Charles war Donnerstag von Journalisten auf den königlichen Nachwuchs angesprochen worden. Da hatte er über den Trickanruf gescherzt: «Woher wollen Sie wissen, dass ich kein Radiosender bin?»

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Offiziell bestätigt ist der Selbstmord der Krankenschwester des King Edward VII's Hospital nicht.
Sydney - Nach dem Tod einer ... mehr lesen
Prinz Harry wird laut eines Freundes ... mehr lesen
Freut sich auf seine Nichte oder Neffen: Prinz Harry.
Herzogin Catherine drückte nach der Tragödie um den Selbstmord von Jacintha Saldanha ihr Mitgefühl aus.
Prinz William und Herzogin Catherine ... mehr lesen
Die schwangere Herzogin Catherine ... mehr lesen
Herzogin Catherine hat nach drei Tagen das King-Edward-VII-Krankenhaus verlassen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die 30-Jährige wird nun eine Weile im Kensington Palast in London bleiben. (Archivbild)
London - Die schwangere Herzogin ... mehr lesen
Obwohl die Königsfamilie wegen der Schwangerschaft völlig aus dem Häuschen sein soll, trübt der Gesundheitszustand von Herzogin Catherine (30) die Freude über das Baby. mehr lesen 
Da Herzogin Catherine wegen heftiger Morgenübelkeit im Krankenhaus behandelt werden muss, spekulieren etliche, dass die Ehefrau von Prinz William mit Zwillingen schwanger sein könnte. mehr lesen 
Prinz William (30) kümmerte sich ... mehr lesen
Prinz William kümmert sich um seine Frau Catherine.

Kate Middleton

Produkte rund um die Frau von Prinz William
DVD - Unterhaltung
DIE KÖNIGLICHEN - DVD - Unterhaltung
Actors: Kate Middleton, Prinz William - Genre/Thema: Unterhaltung; Dok ...
17.-
DVD - Geschichte
WILLIAM & KATE - EIN KÖNIGLICHES MÄRCHEN - DVD - Geschichte
Regisseur: Tracy Manners - Genre/Thema: Geschichte; Geschichts-Biograp ...
16.-
BLU-RAY - Geschichte
WILLIAM & KATE - EIN KÖNIGLICHES MÄRCHEN - BLU-RAY - Geschichte
Regisseur: Tracy Manners - Genre/Thema: Geschichte; Geschichts-Biograp ...
15.-
Starposter
PRINZ WILLIAM UND KATE POSTER - A ROYAL ENGAGEMENT - Starposter
Prinz William und Kate - Poster - A Royal Engagement. Prinz William un ...
12.-
Nach weiteren Produkten zu "Kate Middleton" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der kleine Prinz verschlief einen grossen Teil der Feier. (Archivbild)
Der kleine Prinz verschlief einen grossen Teil der Feier. ...
Madeleine und Frederik sind die Taufpaten  Stockholm - Prinz Oscar, Sohn von Schwedens Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel, ist am Freitag in Stockholm getauft worden. Der knapp drei Monate alte Junge ist das zweite Kind des Paars. mehr lesen 
Debatte über Austritt aus EU  London - Inmitten der Debatte über einen Austritt Grossbritanniens aus ... mehr lesen  
Party auf Schloss Windsor  Windsor - Mit einem auch filmischen Rückblick auf mehr als 60 Jahre Regentschaft sind am ... mehr lesen  
90. Geburtstag  Windsor - Königin Elizabeth II. hat am Sonntagabend die Abschluss-Show zu ihrem 90. Geburtstag eröffnet. Vor rund 5500 Zuschauern in einer Arena nahe Schloss Windsor trafen die Königin und Prinzgemahl Philip per Kutsche ein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Gratisessen-Aktion «San Gallä für alli» von Stefano Patta am 8.8.2020 in der Altstadt von St. Gallen.
San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein Pasta-Gericht geniessen. Den ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten