Likes nur von engen Freunden und Verwandten
Selfies im Social Web machen Beziehungen kaputt
publiziert: Freitag, 26. Sep 2014 / 07:44 Uhr
Nur noch schnell ein Selfie.
Nur noch schnell ein Selfie.

Birmingham - Wer zu viele Selfies via Social Media teilt, riskiert weniger Vertrautheit mit seinen Liebsten und verliert schlimmstenfalls deren Unterstützung.

7 Meldungen im Zusammenhang
Das haben britische Forscher von der Birmingham Business School der University of Birmingham herausgefunden. Die Beziehungen im realen Leben können unter der übermässigen fotografischen Selbstdarstellung auf Facebook und Co leiden.

Präsentationswahn unvorteilhaft

«Leute - ausgenommen sehr enge Freunde und Verwandte - scheinen keine gute Beziehung zu denjenigen zu haben, die ständig Fotos von sich selbst veröffentlichen», sagt Forscher David Houghton. Je mehr Selfies geteilt wurden, desto stärker verringerte sich die Unterstützung von Freunden und Kollegen in Form von Klicks auf den Like-Button.

Ausserdem zeigte sich, dass Beziehungspartner sich weniger unterstützt fühlen, wenn ihre Liebsten mehr Fotos von Freunden als von der Familie veröffentlichen. Besonders junge Frauen suchen nach Bestätigung über Facebook-Likes, haben die Wissenschaftler in ihrer Untersuchung festgestellt.

Nicht alle Kontakte gleich behandeln

«Man sollte sich daran erinnern, dass die Informationen, die wir auf Facebook für unsere Freunde posten, in Wirklichkeit von vielen verschiedenen Kategorien von Menschen gesehen werden, und jede Gruppe scheint eine andere Sicht auf die geteilten Informationen zu haben», fügt Houghton abschliessend an.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Madison - Wer seine Liebe zum Partner auf Facebook öffentlich kundtut, hat ... mehr lesen
Ein Facebook-Flirt stärkt die Beziehung.
Die Bilanz des Medienjahres 2014 ... mehr lesen
NSA-Affäre, Social-Media-Schattenseite, Handy-Sucht und neue Medien.
Social Media New York - Sogenannte «Sick Selfies» werden immer öfter in sozialen Netzwerken ... mehr lesen
Lady Gaga postete ein Foto von sich nachdem ihr Weisheitszahn gezogen wurde.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Social Media Wien - Überraschend viele Männer und Frauen posten Selfies von sich und ihrem Partner in sozialen Medien während sie Sex haben, wie eine neue Umfrage zeigt. mehr lesen 
Die Patienten werden immer jünger.(Symbolbild)
Social Media Alexandria - Die gestiegene Zahl an ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt ...
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, sogenannte KMU, hingegen tun einen professionellen Online-Auftritt häufig ab. mehr lesen  
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Ohne Social Media geht es nicht
Publinews Horisen AG  Soziale Netzwerke gehören zum modernen Marketing-Alltag längst dazu. Deshalb hast du vermutlich ... mehr lesen  
Unbekannter Song veröffentlicht  Katy Perry (31) wurde Opfer eines Internet-Hackers, der ihre Twitter-Seite in Besitz nahm und einen unveröffentlichten Song leakte. mehr lesen
Katy Perry hat 89 Millionen Follower.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 5°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Bern 2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Genf 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten