Biathlon
Selina Gasparin läuft in Antholz aufs Podest
publiziert: Samstag, 23. Jan 2016 / 18:30 Uhr
Selina Gasparin, die ausserhalb der Top Ten ins Rennen stieg, liess sich bloss im ersten von vier Schiessen einen Fehlschuss notieren.
Selina Gasparin, die ausserhalb der Top Ten ins Rennen stieg, liess sich bloss im ersten von vier Schiessen einen Fehlschuss notieren.

Selina Gasparin fasst nach ihrer Mutterschaft im Weltcup endgültig wieder Fuss. Die Bündnerin beendet die Verfolgung im italienischen Antholz auf Rang 2.

Die Leistung von Selina Gasparin, die als 16. mit 51 Sekunden Rückstand ins Rennen gestiegen war, liess zunächst nicht auf einen Exploit schliessen. Im ersten Liegendanschlag verfehlte die Bündnerin eine Scheibe und blieb somit klar ausserhalb der Top-10-Ränge. In den letzten drei Schiessen bog die Schweizerin dann aber nicht mehr in die Strafrunde ein. Eine Athletin nach der anderen wurde von Gasparin abgefangen. In der Endphase schnappte sich die 31-Jährige auch noch die Lokalmatadorin Dorothea Wierer, die sich nach Rang 2 im Sprint nun mit Platz 3 begnügen musste. Einzig Jekaterina Jurlowa rettete als Siegerin 12 Sekunden ins Ziel. Die Russin drehte ebenfalls nur eine Strafrunde.

"Dieser 2. Rang ist ebenso wertvoll wie meine Siege im Sprint. In der Verfolgung muss man sich das Resultat im Kampf Frau gegen Frau holen. Da gilt es, die Nerven im Griff zu behalten", sagte die Schweizer Teamleaderin.

Die Gedanken ans Podest kamen bei Gasparin erst auf der Schlussrunde auf. Das letzte Schiessen würfelte das Feld nochmals durcheinander. Die russische Leaderin Olga Podtschufarowa verfehlte mit den letzten drei Patronen. Auch Wierer und die Weltcup-Leaderin Gabriela Soukalova patzten. Somit nahm Selina Gasparin die letzten Kilometer im 3. Rang in Angriff. Jurlowa blieb ausser Reichweite, aber Wierer rettete ihre 18 Sekunden Vorsprung nicht ins Ziel.

Babypause nun vorbei

Selina Gasparin hatte den vergangenen Winter ausgelassen - Ende Februar gebar die seit Juni 2014 mit dem russischen Langläufer Ilja Tschernoussow verheiratete Bündnerin eine Tochter. Der Wiedereinstieg in diesem Winter verlief zunächst harzig. Erst nach Neujahr kam sie auf Touren. Ein 5. Rang in Ruhpolding deutete ihr Potenzial an, zwei Ränge in den Top 20 bestätigten den Aufwärtstrend.

Die Schweizer Biathlon-Pionierin erreichte ihren vierten Podestplatz im Weltcup. Ihre bislang drei Ausrufezeichen hatte sie im Olympia-Winter 2013/14 gesetzt. In Annecy und in Hochfilzen holte sie im Sprint die ersten zwei Weltcupsiege für die Schweiz im Biathlon. Auch ihr Exploit in Sotschi, als sie im Einzel über 15 km Silber errang, zählt als Weltcup-Podium.

 

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren.  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert.  
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor.  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 730
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 14°C 19°C stark bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten