Serbien dementiert Angaben zu Mladic
publiziert: Mittwoch, 26. Dez 2007 / 16:50 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 26. Dez 2007 / 20:07 Uhr

Belgrad - Die serbische Regierung hat Äusserungen eines leitenden Staatsanwaltes dementiert, denen zufolge sich der wegen Kriegsverbrechen angeklagte bosnisch-serbische General Ratko Mladic in Serbien befindet.

Der Ring um Mladic ziehe sich gemäss Vladimir Vukcevic «immer enger zusammen».
Der Ring um Mladic ziehe sich gemäss Vladimir Vukcevic «immer enger zusammen».
6 Meldungen im Zusammenhang
Die Behörden wüssten nicht, ob sich Mladic in Serbien aufhalte, sagte Rasim Ljajic, der in der Regierung für die Zusammenarbeit mit dem UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag zuständig ist, in Belgrad.

Die Regierung habe keine Informationen über den Aufenthaltsort von Mladic.

Der für Kriegsverbrechen zuständige Staatsanwalt Vladimir Vukcevic hatte nach Angaben der Nachrichtenagentur Beta vom Dienstag gesagt, Mladic sei in Serbien.

Auch der ebenfalls vom UNO-Tribunal angeklagte frühere politische Führer der Serben in Bosnien, Radovan Karadzic, befinde sich auf dem Balkan.

«Falsche Interpretation»

Ljajic sagte, die Äusserungen von Vukcevic seien «falsch interpretiert» worden. Die Behörden seien Mladic nicht auf der Spur, obwohl es ganz sichere Beweise gebe, dass der Ex-General sich bis Ende 2005 und «möglicherweise» bis Anfang 2006 in Serbien aufgehalten habe.

Die am Jahresende aus dem Amt scheidende Chefanklägerin des UNO-Tribunals, Carla Del Ponte, bekräftigte in einem Gespräch mit der Belgrader Zeitung «Blic» (Dienstagsausgabe), Mladic halte sich in Serbien auf.

Im Frühjahr 2006 hätten sich die serbischen Behörden geweigert, ihn festzunehmen. Belgrad habe dessen Aufenthaltsort genau gekannt und mit ihm über eine freiwillige Aufgabe verhandelt. Mladic habe dies aber abgelehnt.

Mladic und Karadzic werden unter anderem wegen des Massakers an 8000 muslimischen Männern im ostbosnischen Srebrenica 1995 gesucht.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Boris Tadic erleichtert: «Wir haben gezeigt, welches demokratisches Potenzial Serbien besitzt».
Belgrad - Amtsinhaber Boris Tadic ... mehr lesen
Die Zukunft des Kosovo ist das wichtigste Thema auf dem EU-Gipfel in Brüssel.
Brüssel - Der Streit in der EU um ... mehr lesen
Belgrad - Die Chefanklägerin des ... mehr lesen
Das UN-Tribunal erhofft sich noch immer die Auslieferung Radovan Karadzics.
Weitere Artikel im Zusammenhang
In Srebrenica wurden nach Schätzungen rund 8000 Männer umgebracht.
Sarajevo/Belgrad - Rund 30'000 ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 4°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Bern 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 2°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Genf 2°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten