Frauen-Masters
Serena Williams krönt Traumjahr mit Masters-Sieg
publiziert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 21:39 Uhr
Serena Williams.
Serena Williams.

Serena Williams gewinnt zum dritten Mal nach 2001 und 2009 das Frauen-Masters. Die Weltranglisten-Dritte setzt sich in Instanbul im Final gegen die Russin Maria Scharapowa (WTA 2) 6:4, 6:3 durch.

1 Meldung im Zusammenhang
Williams ist mit 31 Jahren die älteste Siegerin in der Geschichte des WTA-Masters. Mit dem 46. Turniersieg krönte sie ihr Traumjahr. Williams verlor seit April nur noch zwei Partien und gewann sieben Turniere. Unter anderem war sie in Wimbledon und am US Open in New York erfolgreich und sicherte sich an den Olympischen Spielen in London im Einzel sowie im Doppel die Goldmedaille.

58:4 Siege (inklusive Fed Cup) lautet ihre unglaubliche Bilanz in diesem Jahr - seit 1990 gab es keine bessere Erfolgsquote. Zudem knackte sie die Preisgeld-Schallmauer von sieben Millionen Dollar - insgesamt sind es beinahe 42 Millionen.

Dass sich Williams in anderen Sphären als ihre Konkurrentinnen bewegt, unterstrich sie in Istanbul eindrücklich. Sie gab in ihren fünf Matches keinen einzigen Satz ab. Dabei spielte Maria Scharapowa im Final keineswegs schlecht. Doch Williams trumpfte vor allem bei eigenem Aufschlag gross auf. Sie liess keinen Breakball zu und schlug elf Asse; mit dem ersten Service gewann sie 28 von 34 Punkten.

Eindrücklich ist auch der Fakt, dass sie den 18. Sieg in Folge gegen eine Gegnerin aus den Top 5 feierte. Letztmals verlor sie im Juni 2011 gegen eine Topspielerin: 6:3, 6:7, 5:7 nach einer 6:3, 5:3-Führung gegen Vera Swonarewa (damals WTA 3) in Eastbourne.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Australian Open Maria Scharapowa, die Zweite der Weltrangliste, findet nicht aus der Verletzungsmisere hinaus. Sie sagt für das Turnier in Brisbane ... mehr lesen
Schon vor einem Jahr hatte Scharapowa für Brisbane abgesagt. (Archivbild)
Die nächsten Tage sind extrem wichtig, um Freitag beim Davis-Cup-Final antreten zu können.
Die nächsten Tage sind extrem wichtig, um Freitag beim ...
Am Montag - zwei Tage nachdem er sich im Tiebreak gegen Stan Wawrinka verletzt hatte - gab es kaum Neuigkeiten zu Roger Federers Gesundheitszustand. Seine lädierter Rücken beschäftigt weiter die ganze Schweiz. mehr lesen 
Rückenverletzung  Schock für die Schweizer Tennis-Fans! Roger Federer muss fünf Tage vor dem ...
Roger Federer sagt das Finale gegen Novak Djokovic ab!
Federer im ersten Training Roger Federer absolviert in Lille am Mittwochabend sein erstes lockeres Training für den bevorstehenden ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4195
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -4°C -3°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Basel -3°C -2°C leicht bewölkt bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
St.Gallen -3°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Bern -2°C 2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall bedeckt, Schneefall
Genf 2°C 4°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Lugano 8°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten