Serena Williams krönt Traumjahr mit Masters-Sieg
publiziert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 21:39 Uhr
Serena Williams.
Serena Williams.

Serena Williams gewinnt zum dritten Mal nach 2001 und 2009 das Frauen-Masters. Die Weltranglisten-Dritte setzt sich in Instanbul im Final gegen die Russin Maria Scharapowa (WTA 2) 6:4, 6:3 durch.

1 Meldung im Zusammenhang
Williams ist mit 31 Jahren die älteste Siegerin in der Geschichte des WTA-Masters. Mit dem 46. Turniersieg krönte sie ihr Traumjahr. Williams verlor seit April nur noch zwei Partien und gewann sieben Turniere. Unter anderem war sie in Wimbledon und am US Open in New York erfolgreich und sicherte sich an den Olympischen Spielen in London im Einzel sowie im Doppel die Goldmedaille.

58:4 Siege (inklusive Fed Cup) lautet ihre unglaubliche Bilanz in diesem Jahr - seit 1990 gab es keine bessere Erfolgsquote. Zudem knackte sie die Preisgeld-Schallmauer von sieben Millionen Dollar - insgesamt sind es beinahe 42 Millionen.

Dass sich Williams in anderen Sphären als ihre Konkurrentinnen bewegt, unterstrich sie in Istanbul eindrücklich. Sie gab in ihren fünf Matches keinen einzigen Satz ab. Dabei spielte Maria Scharapowa im Final keineswegs schlecht. Doch Williams trumpfte vor allem bei eigenem Aufschlag gross auf. Sie liess keinen Breakball zu und schlug elf Asse; mit dem ersten Service gewann sie 28 von 34 Punkten.

Eindrücklich ist auch der Fakt, dass sie den 18. Sieg in Folge gegen eine Gegnerin aus den Top 5 feierte. Letztmals verlor sie im Juni 2011 gegen eine Topspielerin: 6:3, 6:7, 5:7 nach einer 6:3, 5:3-Führung gegen Vera Swonarewa (damals WTA 3) in Eastbourne.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Australian Open Maria Scharapowa, die Zweite der Weltrangliste, findet nicht aus der Verletzungsmisere hinaus. Sie sagt für das Turnier in Brisbane ab. Sogar der Start am Australian Open könnte ... mehr lesen
Schon vor einem Jahr hatte Scharapowa für Brisbane abgesagt. (Archivbild)
Yann Marti freut sich über die glückliche Auslosung.
Yann Marti freut sich über die glückliche Auslosung.
ATP-Turnier Gstaad  Der zweiten Schweizer Garnitur am Crédit Agricole Suisse Open in Gstaad lacht zumindest in der Auslosung das Glück. Yann Marti und Henri Laaksonen dürfen hoffen, die Startrunde zu überstehen. 
Seine Zusage  Nach Wimbledonsieger Novak Djokovic steht auch Rafael Nadal als Teilnehmer am Masters ...
Rafael Nadal will das Masters gewinnen.
Novak Djokovic präsentiert seinen Wimbledon-Pokal.
Djokovic für ATP-Finals qualifiziert Novak Djokovic ist nach seinem Triumph in Wimbledon als erster Spieler für die ATP-Finals qualifiziert. Roger Federer ist mit sechs ...
Novak Djokovic präsentiert seinen Wimbledon-Pokal.
Als erster Spieler  Novak Djokovic ist nach seinem Triumph in Wimbledon als erster Spieler für die ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 910
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 910
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2318
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 910
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 17
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
  • Tamucksa aus Strengelbach 1
    Schweizer Nati WM 2014 Ich möchte der Schweizer Nati sagen dass Sie trotz Ausscheidens die ... Mi, 02.07.14 16:57
  • thomy aus Bern 4128
    Ich meine, dass bisher ... ... die fairsten und intelligentesten Mannschaften in den ... Mo, 23.06.14 20:23
  • HeinrichFrei aus Zürich 336
    Die FIFA gilt in Brasilien als Abzocker: We need food, not football Spiele ohne Brot: Fussballweltmeisterschaft in Brasilien Die FIFA ... Mo, 16.06.14 19:10
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 15°C 22°C leicht bewölkt sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 16°C 24°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 16°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten