Serena Williams spielt gegen Maria Scharapowa im Final
publiziert: Samstag, 27. Okt 2012 / 20:11 Uhr
Maria Scharapowa steigerte sich im Halbfinal. (Archivbild)
Maria Scharapowa steigerte sich im Halbfinal. (Archivbild)

Serena Williams (WTA 3) und Maria Scharapowa (WTA 2) bestreiten am Frauen-Masters im Sinan Erdem Dom in Istanbul den Final.

1 Meldung im Zusammenhang
Beide feierten am Samstag den vierten Sieg hintereinander in der Türkei. Serena Williams liess der Weltranglistenvierten Agnieszka Radwanska (Pol) mit 6:2, 6:1 in 61 Minuten keine Chance. Maria Scharapowa gewann das Halbfinal-Duell zwischen der Nummer 2 und der Nummer 1 der Welt gegen Viktoria Asarenka mit 6:4, 6:2.

Maria Scharapowa legte im Halbfinal einen Steigerungslauf hin. Den ausgeglichenen ersten Satz holte die Russin dank eines Breaks zum 3:2 mit 6:4. Im zweiten Satz vermochte die Weissrussin Asarenka aber nicht mehr mitzuhalten. Scharapowa gelangen 30 Gewinnschläge. Asarenka, die Australian-Open-Siegerin, musste sich damit begnügen, dass sie sich am späten Freitagabend mit der Qualifikation für die Halbfinals die Nummer 1 bis Ende Jahr gesichert hatte.

Williams eigentliche Nummer 1

Als die eigentliche Nummer 1 darf sich aber Serena Williams fühlen - zumindest bis zum Final vom Sonntag. Sie feierte gegen Agnieszka Radwanska den schier unglaublichen 17. Sieg hintereinander gegen eine Gegnerin aus den Top-5. Letztmals verlor Serena im Juni 2011 gegen eine Topspielerin: 6:3, 6:7, 5:7 nach einer 6:3, 5:3-Führung gegen Vera Swonarewa (damals WTA 3) in Eastbourne. Damals aber bestritt Serena Williams erst ihr zweites Einzel nach einer einjährigen Absenz von der Tour.

Williams machte mit Agnieszka Radwanska kurzen Prozess, weil sich die Polin erst am Freitagabend in einem dreieinhalbstündigen Fight gegen Sara Errani für die Halbfinals qualifiziert hatte und entsprechend ausgelaugt wirkte.

Serena Williams steht am Masters zum fünften Mal im Final; sie gewann das Turnier 2001 und 2009. Maria Scharapowa bestreitet ihr drittes Endspiel am Masters, das sie erst einmal, vor acht Jahren, gewonnen hat.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Australian Open Maria Scharapowa, die Zweite der Weltrangliste, findet nicht aus der Verletzungsmisere hinaus. Sie sagt für das Turnier in Brisbane ... mehr lesen
Schon vor einem Jahr hatte Scharapowa für Brisbane abgesagt. (Archivbild)
Marco Chiudinelli.
Marco Chiudinelli.
In der ersten Runde raus  Der Schweizer Tennisprofi Marco Chiudinelli scheitert schon in der ersten Runde der Swiss Open in Gstaad und unterliegt dem Argentinier Federico Delbonis mit 4:6, 2:6. 
Swiss Open Gstaad  1915 organisierte das Palace das erste Gstaader Tennisturnier. Das Turnier überstand Weltkriege, ...  
Wawrinka erklärt Forfait Genau gleich wie im Vorjahr startet Stan Wawrinka nicht am Gstaader Swiss Open. Zwei Tage vor Beginn des Jubiläumsturniers (100 ...
Stanislas Wawrinka muss erneut absagen.
Wawrinka und zwei weitere Top-15-Spieler in Gstaad Drei Spieler aus den derzeitigen Top 15 der Weltrangliste werden beim Swiss Open in Gstaad (27. Juli ...
Das Zugpferd ist der Weltranglistenvierte Wawrinka.
Hatten wundervolle Momente zusammen erlebt  Die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin Maria Scharapowa und Tenniskollege Grigor Dimitrow beenden ihre Beziehung.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1400
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1400
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 105
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 386
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1400
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 12°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 18°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 15°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 15°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 25°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 18°C 29°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten