Serena Williams unwiderstehlich
publiziert: Freitag, 3. Aug 2012 / 22:26 Uhr
Serena Williams will auch olympisches Einzel-Gold.
Serena Williams will auch olympisches Einzel-Gold.

Serena Williams ist beim olympischen Tennisturnier nicht zu stoppen. Nach dem 6:1, 6:2 gegen die Weltnummer 1 Victoria Asarenka trifft die Amerikanerin im Endspiel auf Maria Scharapowa.

Williams tritt bei diesem Olympiaturnier so dominant auf wie noch nie. In ihren bisherigen fünf Einsätzen hat sie gerade einmal 16 Games abgegeben, im Schnitt also ihrer hochklassigen Konkurrenz 1,6 Games pro Satz überlassen. Mit einem Erfolg gegen French-Open-Championne Scharapowa, die ihre Jugendfreundlin Maria Kirilenko ausschaltete, könnte sie wie Roger Federer den persönlichen «Golden Slam» vollenden. Zudem ist sie auch im Doppel mit Schwester Venus für die beiden Schlussrunden klar favorisiert.

Die amerikanische Nationalhymne könnte am Wochenende in Wimbledon am Häufigsten erklingen. Im Doppel fehlt den Bryan-Zwillingen nur noch ein Sieg, um die in Peking trotz der Niederlage gegen Roger Federer/Stanislas Wawrinka erspielte Bronzemedaille durch Gold zu ergänzen. Nach dem Zweisatzerfolg gegen Julien Benneteau/Richard Gasquet warten mit Jo-Wilfried Tsonga/Michael Llodra zwei weitere Franzosen auf die Weltnummer 1 im Doppel. Die beiden Wahlschweizer wehrten gegen David Ferrer/Feliciano Lopez vier Matchbälle ab, ehe sie den Entscheidungssatz 18:16 für sich entschieden.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Suche nach Freiwilligen in Rio de Janeiro gestaltet sich schwierig.
Die Suche nach Freiwilligen in Rio de Janeiro ...
Kein einfaches Unterfangen  Rund 20 Monate vor den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro haben die Organisatoren vor Ort grösste Mühe, genügend geeignete freiwillige Helferinnen und Helfer zu finden. 
Die Sommerspiele fanden 2012 in London statt.
IOC vergibt gute Noten für Olympia-Organisatoren in Rio Das Internationale Olympische Komitee (IOC) ist inzwischen voll des Lobes für die Vorbereitungen auf die ...
Swiss Olympic  Ralph Stöckli trat nach den Winterspielen in Sotschi die Nachfolge von Gian Gilli als Chef de Mission an und wird die Schweizer ...  
Ralph Stöckli im Interview.
Hollande äussert sich zu den Sommerspielen 2024. (Archivbild)
«Moment der Leidenschaft»  Der französische Staatspräsident Francois Hollande hat sich für eine neuerliche ...  
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2585
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2585
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 343
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2585
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 6°C 9°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Basel 4°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 7°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 4°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 5°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 6°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 6°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten