BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Serge Aubin: Spielmacher mit Kämpferherz
publiziert: Mittwoch, 8. Nov 2006 / 10:46 Uhr

Serge Aubin von Servette-Genf gerhört zu jenen Spielern, die sich ein Trainer wünscht: Er war früher ein Rollenspieler in der NHL und hat sich in Europa zu einem Spielmacher weiter entwickelt. Pflegeleicht war er aber nicht immer!

Serge Aubin: «Es wird hier keine Probleme geben.»
Serge Aubin: «Es wird hier keine Probleme geben.»
Serge Aubin und sein Trainer Chris McSorley sind ein Herz und eine Seele. Das ist etwas verwunderlich, denn früher hatte Aubin als eigenwilliger Spieler manchmal so seine Probleme mit dominanten Trainern.

Aubin ist nach wie vor eigenwillig und McSorley auch nach wie vor ein sehr dominanter Trainer. In der NHL in Colorado verstand sich Aubin nicht so gut mit Trainer Bob Hartley und wurde ausgebootet.

Zwei Jahre später aber, kreuzten sich die Wege der beiden in Atlanta wieder und es ging gut mit den beiden.

«Ich bin kein Problemspieler, wenn man mich respektiert»

Serge Aubin (lacht): «Nun ja, ich musste meine 'Schulden abzahlen', wie man das auf englisch formuliert. In Colorado hatte ich bereits mit Bob Hartley zu tun und es war nicht leicht. Als wir in Atlanta erneut zusammen arbeiten mussten, verhielt ich mich still und er hatte ein anderes 'Opfer'. Ich stufe mich nicht als Problemspieler ein. Hier in Genf habe ich keinen Grund mich zu beklagen, denn ich werde mit Respekt behandelt. Sobald dies so ist, respektiere ich auch den Trainer. Also wird es hier keine Probleme geben.»

Vom Boxplay-Spezialisten zum Spielmacher

Der 1975 in Val d’Or/Québec geborene Serge Aubin ist, wie zum Beispiel Daigle oder Czerkawski, einer der NLA-Spieler, den man ohne mit der Wimper zu zucken als einen «echten authentischen NHL-Profi» bezeichnen kann, denn er hat eine langjährige, konsequente NHL-Karriere auf seinem breiten Buckel.

Aubin ist ein Rückkehrer, der in der NHL-Lockout-Saison neun Spiele für Servette bestritt und dabei sechs Skorerpunkte erzielte. Zwar wurde Aubin 1994 von den Pittsburgh Penguins gedraftet, aber er spielte nie für diesen Club. In den ersten Jahren als Profi verdingte er sich in der ECHL, der IHL und in der AHL bevor Colorado ihn 1998 in die NHL holte.

Ein Jahr später war er ein etablierter NHL-Profi mit Ambitionen. Ein Jahr vor dem grossen Stanleycup-Sieg der Avalanche (mit Aebischer als Backup) wechselte Aubin nach Columbus und dann schliesslich zu den Atlanta Thrashers. Letzte Saison spielte er noch für Atlanta in der NHL und erzielte in 74 Partien 24 Skorerpunkte.

In der NLA erweist sich Aubin als polyvalenter und effektiver Leader bei Servette Genf. Seine Spielintelligenz und Aggressivität ist wertvoll und er kann sowohl als Flügelspieler wie auch als Center eingesetzt werden. Aubin ist im Gegensatz zur NHL.

Als er eher ein hartnäckiger Rollenspieler und Boxplay-Spezialist war, in der NLA ein physisch starker Spielgestalter. Er ist in den letzten Jahren kreativer geworden. Seine Mängel? Die sind in der Laufarbeit und Lauftechnik zu finden, wo er im Vergleich mit einem Alexandre Daigle deutlich weniger talentiert ist.

NHL-Traum ausgeträumt?

Serge Aubin ist in Genf zufrieden, aber er würde sich eine neue Chance in der NHL dennoch nochmals überlegen: «Sieben Jahre war ich in der NHL und das war ein Privileg. Ich bin stolz darauf, dabei gewesen zu sein. Aber alles hat mal ein Ende und meistens kann man es sich nicht aussuchen. Die Konkurrenz wird immer grösser. Noch mehr Europäer drängen in die NHL aber auch brauchen die Ligen in Europa immer bessere Legionäre. Ich würde nicht nein sagen, wenn sich die Situation ergäbe, aber verspüre keinen Druck dabei.»

Eishockey.ch-Scouting Report Serge Aubin

JW. - Notengebung 1 bis 7 gemäss einem international anwendbaren Notenschlüssel.
7 = herausragend/Weltklasse, 6= Internationale Klasse, 5= NLA-Spitze, 4= NLA-Durchschnitt, 3= Rollenspieler, 2= NLA-würdig aber mit Mängel, 1= NLA-unwürdig

Technik/Skating: 6
Mentale Stärke: 5,5
Physis: 6
Kondition: 6
Disziplin: 5,5
Taktisches Verständnis: 6
Schusstechnik: 6
Killer Instinkt: 5,5
Belastbarkeit: 6,5
Zukunftsaussichten: 6

Total: Note 5,9

(Joël Wüthrich, Working Press Basel-Montreal/eishockey.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 16°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 15°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten