BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Ambri - Servette 0:1
Servette beendet Ambris Siegesserie
publiziert: Sonntag, 20. Okt 2013 / 18:50 Uhr
Jaquemet Arnaud und Daniel Hollenstein (Genf) gegen Marc Gautschi und Nolan Schäfer (Ambri).
Jaquemet Arnaud und Daniel Hollenstein (Genf) gegen Marc Gautschi und Nolan Schäfer (Ambri).

Ambri unterliegt in der National League A nach sechs Siegen in Folge Genève-Servette 0:1.

3 Meldungen im Zusammenhang
Ausgerechnet gegen die unberechenbaren Genfer endete Ambris Höhenflug nach sechs Siegen in Folge. Aus der Optik der Servettiens standen zwei Akteure am Ende im Mittelpunkt: Der frühere NHL-Professional Matthew Lombardi hatte in der 53. Minute den entscheidenden Treffer markiert, der Genfer Keeper Tobias Stephan kam dank einer Reihe von exzellenten Paraden zum zweiten «Shoutout» der Saison.

Die Tessiner hätten sich den ersten Fehltritt gegen Chris McSorleys Equipe seit einem Jahr ersparen können. Sie vergaben mehrere erstklassige Chancen; allen voran Duca, Steiner, der für einmal wirkungslose Topskorer und Park - er sieben Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit.

Ambri-Piotta - Genève-Servette 0:1 (0:0, 0:0, 0:1)
Valascia. - 6282 Zuschauer. - SR Wiegand/Stricker, Bürgi/Wüst. - Tor: 53. Lombardi 0:1. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Ambri, 6mal 2 plus 10 Minuten (Bezina) gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Steiner; Almond.

Ambri-Piotta: Schaefer; Gautschi, Chavaillaz; Trunz, Sidler; El Assaoui, Nordlund; Bonnet, Grieder; Steiner, Miéville, Reichert; Pestoni, Park, Giroux; Grassi, Schlagenhauf, Bianchi; Duca, Lhotak, Lüthi.

Genève-Servette: Stephan; Antonietti, Bezina; Vukovic, Marti; Kamerzin, Iglesias; Jacquemet, Romy, Hollenstein; Simek, Almond, Picard; Petrell, Lombardi, Daugavins; Gerber, Berthon, Fritsche; Savary.

Bemerkungen: Ambri ohne Kobach, Williams, Noreau, Pedretti, Isacco Dotti (alle verletzt), Genève-Servette ohne Rivera, Mercier (beide verletzt). Ambri ab 58:48 ohne Torhüter. 60. (59:53) Timeout von Ambri.

Rangliste:
1. Kloten Flyers 33. 2. Davos 32. 3. Fribourg 31. 4. Ambri-Piotta 29. 5. ZSC Lions 26. 6. Genève-Servette 23. 7. Lausanne 19. 8. Zug 18. 9. Bern 18. 10. Biel 17. 11. Lugano 17. 12. Rapperswil-Jona Lakers 7.

 

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genève-Servette bezahlte am ... mehr lesen
John Fritsche fällt aus.
Klotens Torschütze Peter Mueller (l.) und Romano Lemm (r.) jubeln nach dem Tor zum 0:1.
Peter Mueller verhalf Kloten mit ... mehr lesen
Davos behauptet sich am 15. Spieltag trotz einer 1:2-Niederlage im Penaltyschiessen in Genf an der Spitze. In Bern (0:2) akzentuiert ... mehr lesen
Der SC Bern findet in der 15. NLA-Runde auch gegen Lugano nicht aus dem Tief. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 5°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Genf 3°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten