BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Eishockey NLB:
Servette und La Chaux-de-Fonds in den Halbfinals
publiziert: Freitag, 1. Mrz 2002 / 23:03 Uhr

Bern - Servette und La Chaux-de-Fonds haben es geschafft: Die NLB-Favoriten erreichten in drei Spielen die Playoff-Halbfinals. Ajoie dagegen befand sich gegen Biel kurz vor dem Ziel, verlor aber noch 4:5 n.V. und muss jetzt bangen.

Servette siegte in Thurgau mit 7:1 und qualifizierte sich für die Halbfinals.
Servette siegte in Thurgau mit 7:1 und qualifizierte sich für die Halbfinals.
Bis 307 Sekunden vor Schluss führte Ajoie in Biel 4:2. Die Akteure der Jurassier hatten wohl schon die Halbfinal-Serie gegen Servette im Kopf. Das ermöglichte zuerst Kevin Schläpfer und 59 Sekunden später Mauro Beccarelli mit zwei Exploits für Biel den Ausgleich zum 4:4. 99 Sekunden vor Ablauf der Overtime gelang Stefan Moser nach einem Abpraller sogar noch das 5:4.

Die GCK Lions kamen gegen Visp mit 6:5 ebenfalls erst in der Verlängerung zum Sieg. Die Zürcher verspielten zuerst eine 4:1- Führung und später noch ein 5:4, ehe Pascal Tiegermann nach 195 Sekunden der Overtime einen Abpraller zum Siegtor verwertete. Visp ist in dieser Serie indes weiterhin alles zuzutrauen: Die Walliser setzten auch am Freitag wieder konsequent vier Linien ein, während die Lions mit bloss drei Blöcken begonnen hatten und am Ende müde wirkten.

Servette und La Chaux-de-Fonds legten die Basis zu ihren dritten Siegen gegen Thurgau und Olten jeweils im Mitteldrittel. Servette kassierte gegen Thurgau in der 26. Minute durch Dani Sigg das 1:2- Anschlusstor, konterte aber bloss 18 Sekunden später durch Igor Fedulow mit dem 3:1. Schafer und Lindberg erzielten innerhalb von 18 Sekunden die Treffer vom 4:1 zum 6:1 (32.). Bei Servette, das 7:1 siegte, ersetzte Chris Lindberg (1 Tor/2 Assists) den kranken Bozon.

3 Tore in 32 Sekunden!

Turbulent ging es auch bei La Chaux-de-Fonds gegen Olten (8:3) zu und her. Die Solothurner führten nach dem Startdrittel 2:1, kassierten aber zuerst in der 28. Minute durch Claude Lüthi den Ausgleich und fünf Minuten später innerhalb von 32 Sekunden durch Schirjajew, Romy und Jesse Belanger drei weitere Gegentore zum 2:5. Mit den drei Toren innert 32 Sekunden näherte sich Chaux-de-Fonds dem «ewigen» Rekord von Ambri aus dem Jahr 1986: Am 14. Januar 1986 schossen Michael Horisberger (2) und Peter Jaks innerhalb von 22 Sekunden Ambri gegen Kloten vom 2:2 zum 5:2. Das Schlussresultat damals lautete 10:7 für Ambri.

(kil/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten