Sex in den Ferien trägt zur Verbreitung von Aids bei
publiziert: Mittwoch, 4. Feb 2004 / 09:00 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 4. Feb 2004 / 10:00 Uhr

Liverpool - Ferienparadiese wie die besonders bei Jugendlichen beliebte spanische Mittelmeerinsel Ibiza sind Brennpunkte bei der Verbreitung von Aids und anderen Krankheiten. Dies geht aus einer Studie hervor.

Sex mit wechselnden Partnern, besonders im Rave-Urlaub auf Ibiza sehr weit verbreitet.
Sex mit wechselnden Partnern, besonders im Rave-Urlaub auf Ibiza sehr weit verbreitet.
Wissenschafter der John Moores University in Liverpool beobachteten das Sexualverhalten junger Briten im Alter von 16 bis 35 Jahren, die ihre Ferien auf Ibiza verbrachten.

Jeder vierte Mann und jede siebte Frau unter den Befragten hatten mit mehr als einem Partner Geschlechtsverkehr während des Aufenthaltes, heisst es in der Studie, die im Fachblatt Sexually Transmitted Infections erscheint.

Elf Prozent der Männer und drei Prozent der Frauen brachten es demnach sogar auf sechs und mehr Sexualpartner während den Ferien. Dabei gaben 60 Prozent der Befragten an, ein Kondom benutzt zu haben. Die anderen räumten der Studie zufolge ein, gelegentlich oder immer ungeschützten Verkehr gehabt zu haben.

Besonders bedenklich sei, dass eine signifikante Minderheit sowohl in den Ferien als auch zu Hause Geschlechtsverkehr mit mehreren Partnern habe und sich dabei nicht vor Krankheiten schütze.

Das Verhalten der Jugendlichen werteten die Wissenschafter als einen bedeutenden Risikofaktor bei der nationalen wie internationalen Verbreitung von Infektionskrankheiten, die durch Geschlechtsverkehr übertragen würden.

Begünstigt werde das leichtsinnige Verhalten durch Ferienstimmung, Alkohol, Musik und manchmal Drogen. Kondome seien zudem in den Ferienorten nicht leicht zu besorgen.

Reiseverantalter und Fluggesellschaften werden in der Studie aufgefordert, die Touristen auf die Gefahren hinzuweisen und Kondome in Hotels und Klubs zur Verfügung zu stellen. Für die Studie wurden in den Jahren 2000 bis 2002 rund 1500 Britinnen und Briten befragt. Ibiza ist eines der beliebtesten Ferienziele für junge Leute aus Grossbritannien.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Die Ehe der Eltern hat einen erheblichen Einfluss auf die Psyche von Kinder und Teenager.
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das ... mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
Lugano 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft viele Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten