Vertrag zur CO2-Speicherung bei Ölsand-Abbau
Shell unterzeichnet Vertrag zur CO2-Speicherung in Kanada
publiziert: Samstag, 25. Jun 2011 / 09:18 Uhr
Shell will ab 2015 jährlich mehr als eine Tonne Kohlendioxid bei Edmonton einlagern.
Shell will ab 2015 jährlich mehr als eine Tonne Kohlendioxid bei Edmonton einlagern.

Amsterdam - Der Energiekonzern Shell hat mit Kanada sowie mit der Regierung der Provinz Alberta einen Vertrag über 865 Millionen US Dollar (727 Millionen Franken) zur Abscheidung und Speicherung von CO2 beim Abbau von Ölsand unterzeichnet.

4 Meldungen im Zusammenhang
Nach Angaben des Unternehmens sollen dabei in der Nähe der Stadt Edmonton ab 2015 jährlich mehr als eine Tonne Kohlendioxid eingelagert werden. Bei dem Projekt handle es sich um die erste Anwendung der CCS-Technologie (Carbon Capture and Storage) in Zusammenhang mit Ölsand, sagte ein Shell-Sprecher.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Der britisch-niederländische Ölkonzern Shell will wegen der Krise Geldanlagen im Wert von bis zu 15 Milliarden US-Dollar ... mehr lesen
Der Ölkonzern will aufgrund der Finanzkrise keine Risiken eingehen.
Die Autofahrer merken den Preisanstieg an den Tankstellen.
Irving/Den Haag - Das «schwarze Gold» macht seinem Namen mal wieder alle Ehren: Weil die Preise in den Himmel schiessen, ... mehr lesen
ETH-Zukunftsblog In diesem Blog wurde schon mehrfach von REDD - englisch für «Verminderte Emissionen durch verhinderte Abholzung und ... mehr lesen
Tim Schloendorn ist Doktorand in Umweltpolitik & -ökonomie an der ETH Zürich.
«Ehrgeiziges Ziel»: Verkehr im Zentrum von Tokio.
Green Investment Tokio - Japan strebt eine Verminderung seiner Treibhausgase bis 2020 um 15 Prozent gegenüber 2005 an. Dieses ... mehr lesen
Elektrosmog Messung und Lösungen
Josef Peter
Steinacherstrasse 4
8308 Illnau
Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und zeichnen Sie mit dem SwissClimate CO2e-Label aus.
Nabire (Bild) wurde eine Eizelle entnommen. Man hofft auf künstliche Befruchtung.
Nabire (Bild) wurde eine Eizelle entnommen. Man ...
«Nabires Tod ist eine Katastrophe»  Prag - Die Nördlichen Breitmaulnashörner sind akut vom Aussterben bedroht. Nun starb eines der letzten fünf Exemplare in einem Zoo in Tschechien. «Dieser Verlust ist schwer in Worte zu fassen», sagte am Dienstag der Direktor des Tierparks in Dvur Kralove, Premysl Rabas. 
Zusammenhang zwischen Eisbedeckung und Schneehöhen  Bern - Der Verlust von Meereis in der Arktis führt zu grösseren Schneefällen im südlichen Sibirien. Denn das ...  
Forscher fanden heraus, dass es einen Zusammenhang zwischen der Eisschmelze und dem Schneefall gibt.
Erderwärmung: Eisbären jagen nun auch Delfine Oslo - Eisbären steigen bei der Nahrungssuche laut norwegischen Wissenschaftlern zunehmend auf Delfine um. ...
Veränderungen verlangen nach neuen Taktiken.
Die Arktis «Die Arktis» nimmt Sie mit auf eine einmalige Reise in die Welt einer Eisbärin und ihrer zwei sieben Monate alten Kinder.
Solar Impulse 2.
Für Weiterflug  Lausanne - Nachdem die Erdumrundung des Solarflugzeugs Solar Impulse in Hawaii unterbrochen werden musste, ist Bertrand Piccard nun wieder in die ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Die... USA sind immer noch der mit Abstand innovativste Technologieführer. Es ... Sa, 16.05.15 14:41
  • LinusLuchs aus Basel 105
    Perverse Ignoranz Der Artikel liesst sich, als ginge es um einen sportlichen Wettbewerb. ... Mi, 08.04.15 13:19
  • keinschaf aus Wladiwostok 2690
    Fachkraft für einfach alles Zitat Kassandra: "Das glauben ja nicht einemal der Toni und der Lukas, ... Sa, 21.03.15 06:16
  • keinschaf aus Wladiwostok 2690
    UNO-Politik Und das soll dann Wissenschaft sein? "In ihrem Jahresbericht listen ... Fr, 20.03.15 19:58
  • Kassandra aus Frauenfeld 1402
    Wir glauben! Dass ein Klimawandel stattfindet, ist klar, nur darf man nicht darüber ... Do, 12.03.15 18:42
  • antischwurbel aus uetikon 1
    echte information? eine weitere mutlose aktion der atom"aufsicht". schade! was wirklich ... Mo, 02.03.15 16:14
  • tigerkralle aus Winznau 122
    Völlig daneben Diese Grünen sind völlig daneben!Der Benzinpreis 4.50Fr. Da wird doch ... Mi, 21.01.15 11:39
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3184
    Die... Bürger, die mit der Pegida demonstrieren, haben Sorgen. Es sind die ... Mi, 31.12.14 15:59
Arno Schlüter ist Professor für Architektur und nachhaltige Gebäudetechniken an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Weiche Roboter für adaptive Gebäudefassaden Gebäudefassaden sind heute meist statisch und ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 14°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 13°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 16°C 18°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 16°C 23°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 18°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 17°C 25°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 20°C 29°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten