Knapp an Anschlag vorbei
Sicherheitskräfte entdecken Sprengsatz bei AKW in Schweden
publiziert: Donnerstag, 21. Jun 2012 / 10:16 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 21. Jun 2012 / 17:44 Uhr
Wäre der Sprengsatz explodiert, hätte es eine Katastrophe gegeben. (Symbolbild)
Wäre der Sprengsatz explodiert, hätte es eine Katastrophe gegeben. (Symbolbild)

Stockholm - Sicherheitskräfte haben am Mittwoch in der Nähe des grössten schwedischen Atomkraftwerks einen Sprengsatz gefunden. Laut Polizeiangaben war jedoch kein Zünder vorhanden. Die Atomaufsicht erhöhte dennoch die Sicherheitsmassnahmen in allen AKWs des Landes.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
1 Meldung im Zusammenhang
Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, entdeckten Spürhunde an der Unterseite eines Lastwagens auf dem Gelände des Kraftwerks Ringhals im Süden des Landes das Material. Es handelte sich laut einem Kraftwerksprecher um «zivilen Sprengstoff», wie man ihn auch bei Bauarbeiten verwende.

Eine umfassende Durchsuchung des Geländes habe keinerlei sonstigen Ergebnisse gebracht, hiess es. Es sei von Sabotage auszugehen, Festnahmen habe es aber noch nicht gegeben.

Ein Sprecher des Kraftwerks teilte mit, der betroffene Lastwagen bewege sich nur auf dem Werksgelände und habe dieses «seit langer Zeit» nicht verlassen. Die Polizei leitete nach eigenen Angaben Ermittlungen ein. Zugleich teilte sie mit, der Fahrer des Lastwagens werde nicht verdächtigt.

Kritik an Ringhals

Das Atomkraftwerk Ringhals deckt mit seinen vier Reaktoren rund 20 Prozent des schwedischen Energiebedarfs. Das AKW gehört zu 70 Prozent dem Energieunternehmen Vattenfall, E.ON ist mit fast 30 Prozent beteiligt. Es stand bereits häufiger wegen Sicherheitsmängeln in der Kritik.

Die Umweltorganisation Greenpeace mahnte in Stockholm, die «Bagatellisierung derartiger Vorfälle» durch zuständige Stellen könne nicht zu mehr Sicherheit führen. Greenpeace verwies auf die Veröffentlichung eines eigenen Berichts vor einer Woche, in der die Organisation auf Kritik an mangelhaften Stresstests für europäische Atomkraftwerke hinwies und ausdrücklich Bezug auf Ringhals nahm.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Brüssel - Die Investitionen für sicherere Atomkraftwerke (AKW) in der EU ... mehr lesen
Die Schweiz hat die Stresstests bei AKWs bereits durchgeführt. (Symbolbild)
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Die Täter trieben ihr Unwesen zwischen 1 und 5 Uhr. (Symbolbild)
Die Täter trieben ihr Unwesen zwischen 1 und 5 Uhr. (Symbolbild)
Vandalenakt  Stans - Unbekannte Vandalen haben in der Nacht von Freitag auf Samstag in einem Zeltlager im Kanton Nidwalden gewütet. Sie verwüsteten das Lager und verursachten dabei einen grösseren Sachschaden. 
Schwierige Festnahme in Rorschach  Am späten Freitagabend hat eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen ihre Fahrt unterbrechen müssen. Ein 28-jähriger Deutscher, welcher ...  
Der Patrouillenwagen musste die Fahrt unterbrechen. (Archivbild)
Damals war er noch ganz: hitchBOT in München.
Täter unbekannt  Philadelphia - Das Roboterkunstwerk «hitchBOT» ist zerstört worden und muss seine Reise per ...  
Burundi  Bujumbura - Bei einem Raketenangriff ist im ostafrikanischen Krisenstaat Burundi am Sonntag der ranghohe ...  
Général Nshimirimana Adolphe ist tot.
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1598
    Ich bin nicht Charlie 2 Alle die jetzt sagen, die sind wegen der freien Meinungsäusserung ... Fr, 31.07.15 13:46
  • keinschaf aus Wladiwostok 2694
    Sehr unterhaltsam! Seit dem unerwarteten Mac-Crash unterhält mich diese Kolumne mit ... Do, 30.07.15 16:29
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3192
    Prognose "Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig ... Mi, 22.07.15 13:33
  • Miriam aus Rielasingen-Worblingen 1
    Kawaii - Das ist ja süß... Ich bin dieses Jahr zum ersten Mal in Japan gewesen und habe den Matcha ... Mi, 22.07.15 12:14
  • Kassandra aus Frauenfeld 1414
    Die Ruhe ist schon immer der Zustand der totalen Verweigerung gewesen. Wie sagt ... Mo, 20.07.15 01:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3192
    Die... Zeit der Ruhe noch geniessen, an denen die Leute sich nur ... So, 19.07.15 10:25
  • LinusLuchs aus Basel 107
    Mitmachen heisst mitverschulden Im Gegensatz zu Ihnen, zombie1969, hat Oskar Gröning etwas Zentrales ... Do, 16.07.15 12:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3192
    O. Gröning... wurde verurteilt, weil er "dabei war", ohne dass ihm eine einzelne Tat ... Mi, 15.07.15 23:00
Die Rothornhütte am Zinalrothorn. (Archivbild)
Unglücksfälle Bergsteigerin stürzt am Zinalrothorn in den Tod Zermatt - Am Zinalrothorn im Wallis ist am ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 13°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 10°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 13°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 15°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 16°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 14°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 16°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten