Sicherheitsrat vertagt eine Entscheidung über Liberia-Mission
publiziert: Dienstag, 1. Jul 2003 / 09:23 Uhr

New York - Der UNO-Sicherheitsrat hat noch keine Entscheidung über den von UNO-Generalsekretär Kofi Annan geforderten internationalen Truppeneinsatz in Liberia getroffen. Das Gremium kam erstmals zur Beratung über eine Friedensmission für Liberia zusammen.

UNO Sicherheitsrat.
UNO Sicherheitsrat.
Der Sicherheitsrat beschloss, die Rückkehr einer Delegation von 15 Ratsmitglieder abzuwarten. Diese reist derzeit auf Initiative des britischen UNO-Botschafters Jeremy Greenstock durch Westafrika und führt Gespräche mit mehreren Regierungen.

In diplomatischen Kreisen hiess es, dass sich Washington möglicherweise schon Morgen festlegen wird, ob es die Führung einer multinationalen bewaffneten Eingreiftruppe übernehmen wird. Annan versucht, Washington wegen seiner historischen Verbindung zu Liberia in die Verantwortung zu nehmen.

Die westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft (ECOWAS) hat inzwischen ihre Bereitschaft signalisiert, mehrere tausend Soldaten für einen Einsatz in Liberia zur Verfügung zu stellen. Allerdings knüpft ECOWAS ihre Zusage an eine Beteiligung der USA. Bisher hat sich die Regierung in Washington nicht offiziell zu den Erwartungen geäussert.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten ... mehr lesen
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. mehr lesen   1
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten