Sieben Millionen für «Popcorn-Lunge»
publiziert: Freitag, 21. Sep 2012 / 16:03 Uhr
Popcorn.
Popcorn.

Denver - Ein Popcorn-Liebhaber aus dem US-Staat Colorado hat eine Millionenklage gegen mehrere Lebensmittelkonzerne gewonnen. Er erhielt einen Schadenersatz in Höhe von 7,2 Millionen Dollar.

Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Der Mann aus Denver leidet unter einer sogenannten «Popcorn-Lunge», die durch das Einatmen des künstlichen Butteraromas auf dem Mikrowellen-Popcorn entstanden sein soll. Der Mann ass regelmässig das Popcorn aus der Mikrowelle und bekam 2007 Atemwegsbeschwerden.

Er klagte gegen die Konzerne Gilster Mary Lee, The Kroger Co. und Dillon Companies und bekam nun Recht, wie sein Anwalt erklärte. Der Geschädigte hatte angeführt, die Unternehmen hätten die Verbraucher nicht davor gewarnt, dass das Butteraroma zu Lungenschäden führen könnte.

Die Verteidigung führte nach einem Bericht des Fernsehsenders KCNC-TV an, dass die gesundheitlichen Probleme des Mannes auf seine jahrelange Arbeit mit Chemikalien zur Teppichreinigung zurückgingen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Der Fall Adeline wird neu aufgerollt. (Symbolbild)
Der Fall Adeline wird neu aufgerollt. (Symbolbild)
Genfer Parlament beschliesst  Genf - Das Genfer Kantonsparlament will wissen, welche Fehler im September 2013 zum Tötungsdelikt an einer Sozialtherapeutin geführt haben. Es beschloss am Donnerstag gegen den Willen der Regierung, dass eine neue, unabhängige Expertenkommission eingesetzt werden soll. 
Entschädigung für Familie der Genfer Sozialtherapeutin Genf - Der Kanton Genf will die Familie der in Genf getöteten Sozialtherapeutin entschädigen. ...
Die Genfer Regierung ordnete eine Untersuchung an.
Veröffentlichung - Ja oder Nein?  Zürich - Um die Veröffentlichung des Expertenberichts über die von Christoph Mörgeli betreuten Dissertationen ist ein Gezerre im Gang. Die ...  
Christoph Mörgeli ist mit einer Veröffentlichung der Namen einverstanden. (Archivbild)
Staatsanwalt tritt nicht auf Mörgeli-Anzeige gegen «Rundschau» ein Zürich - Die Zürcher Staatsanwaltschaft tritt nicht auf eine Strafanzeige von ...
Christoph Mörgeli warf den Journalisten Ehrverletzung, üble Nachrede und Verleumdung vor.
Ex-Rektor Uni Zürich: «Ich stehe zu meiner Aussage» Zürich - Der ehemalige Rektor der Universität Zürich (UZH), Andreas Fischer, bleibt dabei: Er will ...
Regine Aeppli (SP), Bildungsdirektorin des Kanton Zürich, gerät zunehmend unter Druck.
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 12°C 19°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 12°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 14°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 14°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 12°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 18°C 24°C bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten