Sieben Teams suchen Verstärkung
publiziert: Montag, 27. Apr 2009 / 20:18 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 28. Apr 2009 / 00:19 Uhr

Nicht nur die Schweiz hat mit Yannick Weber einen neuen Spieler ins WM-Kader berufen. Auch sieben andere Nationen verstärkten sich für den weiteren Turnierverlauf.

Trainer Bengt-Ake Gustafsson schickte Christian Berglund nach Hause.
Trainer Bengt-Ake Gustafsson schickte Christian Berglund nach Hause.
1 Meldung im Zusammenhang
Schweden nominierte nebst Kristian Huselius (Columbus Blue Jackets) auch Patrik Berglund. Der 20-jährige Stürmer der St. Louis Blues gilt als einer der besten NHL-Rookies dieser Saison (47 Skorerpunkte in 80 NHL-Spielen) und bestreitet seine erste WM.

Beide kamen am Montag gegen Lettland bereits zum Einsatz. Nicht mehr dabei in Schwedens Team ist dagegen sein Namensvetter Christian Berglund. Weil für ihn keine Einsatzchancen bestehen, musste der Stürmer der Rapperswil-Jona Lakers abreisen.

Finnland und Kanada melden Neuzugänge

Finnland und Kanada meldeten mit Lasse Kukkonen von den Philadelphia Flyers, respektive Joel Kwiatkowski von Tscherepowez (Russ) je einen Verteidiger nach. Kwiatkowski ist der einzige Spieler in Kanadas Kader, der nicht in der NHL, sondern im russischen «Pendant» (KHL) spielt.

Tschechien verstärkte sich mit Center Josef Vasicek von Jaroslawl (Russ), die Slowakei mit Flügelstürmer Juraj Stefanka von Ostrava (Tsch). Dänemark trat gegen die Finnen erstmals mit Verteidiger-Veteran Daniel Nielsen (Herning) und WM-Neuling Jespen Jensen (Frederikshavn) an.

Der Österreicher Andreas Nödli ist bereits am Montag in Bern angekommen, wird aber erst am Mittwoch gegen Lettland erstmals auflaufen. Der 22-jährige Teamkollege von Luca Sbisa bei den Philadelphia Flyers, respektive Phantoms wird sein Debüt im österreichischen Dress geben.

(tri/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Warum Ralph Krueger aus dem Schlaf gehauen wurde, wie das Tram zum Teambuss wird und warum das Schweizer Fernsehen ... mehr lesen
Im Tram nicht erkannt: Captain Mark Streit.
 
Gratisessen-Aktion «San Gallä für alli» von Stefano Patta am 8.8.2020 in der Altstadt von St. Gallen.
San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein Pasta-Gericht geniessen. Den ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 20°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 18°C 31°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 18°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 21°C 32°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Lugano 22°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten