Siebenschläfertag lässt auf warmen Sommer hoffen
publiziert: Dienstag, 26. Jun 2012 / 11:56 Uhr
Es wird laut der Bauernregel ein heisser Sommer.
Es wird laut der Bauernregel ein heisser Sommer.

Bern - Am morgigen Mittwoch ist Siebenschläfertag und die alte Bauernregel besagt: «So wie das Wetter am Siebenschläfertag, so es sieben Wochen bleiben mag.» Glaubt man an die Bauernregel, so muss in diesem Sommer vor allem mit Hitze gerechnet werden.

4 Meldungen im Zusammenhang
Denn in der Deutschschweiz wird es am Mittwoch rund 27 Grad warm, im Wallis und im Tessin darf mit 30 Grad gerechnet werden, wie SF Meteo mitteilte. Die Eintretenswahrscheinlichkeit der Siebenschläferregel liege übrigens bei rund 70 Prozent.

«Ehrbare Meteorologen» würden in der Regel nicht allzu gross auf Bauernregeln setzen, schreibt die Wetterredaktion des Schweizer Fernsehens. Eine Ausnahme bilde aber die Siebenschläferregel.

Dahinter verbirgt sich nämlich eine meteorologische Gesetzmässigkeit. Ende Juni, anfangs Juli stabilisiert sich in der Regel der sogenannte Jetstream. Liegt der Jetstream weit im Norden gibt es in Mitteleuropa in der Regel einen sonnigen und warmen Sommer, liegt der Jetstream weit im Süden, wird es unbeständig und nass.

Warm, aber nicht immer trocken

Der Jetstream ist ein langer Windschlauch in rund 10 Kilometern Meereshöhe mit sehr grossen Windgeschwindigkeiten. Oft werden 200 bis 300 Kilometer pro Stunde erreicht, im Extremfall sind bis 500 Kilometer pro Stunde möglich.

In diesem Jahr liegt er zwar relativ weit im Norden, hat aber starke Ausschläge nach Süden. Entsprechend dürfte es zwar allgemein einen warmen, aber nicht immer trockenen Sommer geben.

Chancen stehen gut

Eine «vernünftige Interpretation» der Siebenschläferregel sei nur möglich, wenn man den durchschnittlichen Witterungsverlauf zwischen dem 27. Juni und den ersten Julitagen als Grundlage nehme: Für die kommenden Tage sei in der ganzen Schweiz mit heissem Wetter zu rechnen mit bis zu 32 Grad. Die Chancen seien gross, dass die kommenden Tage wettermässig ein Abbild des ganzen Sommers werden.

Etwas vorsichtiger sehen es die Wetterfachleute von meteonews: Da sich die Witterung der letzten Juniwoche oftmals während des Sommers wiederhole, könnte sich der Sommer 2012 als normaler mitteleuropäischer Sommer mit heissen Phasen, aber auch kühleren, wechselhaften Abschnitten zeigen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das Juliwetter ist dieses Jahr äusserst wechselhaft. Gerade im Vergleich zu den heissen Sommern der vergangenen Jahre ... mehr lesen
Der Juli 2012 kann bisher mit den vergangenen heissen Sommern nicht mithalten.
Bern - In einigen Regionen der Schweiz ist die vergangene Nacht tropisch warm gewesen. In Zürich-Oerlikon, in Luzern und auch ... mehr lesen
Luft aus den Subtropen bescherte der Schweiz eine warme Nacht. (Archivbild)
Das wunderschöne Juniwochenende entschädigte für den feuchten Beginn des Monats.
Bern - Nach verregnetem Juni-Beginn hat am Wochenende endlich der Sommer Einzug gehalten: Die Temperaturen stiegen ... mehr lesen
Die Entwicklung könnte sich verändern, wenn die Treibhausgasemissionen verringert würden.
Die Entwicklung könnte sich verändern, wenn die ...
Verringerung der Teribhausgasemissionen  Tokio/Sydney - Die aktuelle Pause der Klimaerwärmung ist laut einer Studie der University of Tokyo die letzte, die es in dem Jahrhundert geben wird. Wenn die Temperaturen wieder zu steigen beginnen, werden sie insgesamt weiter steigen, wenn es nicht zu einer Verringerung der Treibhausgasemissionen kommt. 
US Open Rücklage gegen Granollers  Roger Federer und Marcel Granollers können nur 19 Minuten spielen - dann zucken Blitze über den New Yorker Nachmittagshimmel. Beim Stand ...  
Blitze über New York. (Symbolbild)
Roger Federer konnte sich nach der Zwangspause deutlich steigern.
Federer überlegen zum Sieg Roger Federer gewinnt seine Drittrundenpartie gegen Marcel Granollers (ATP 42) in 1:58 Stunde 4:6, 6:1, 6:1, 6:1. Nächster Gegner ist mit der ...
Für die diesjährige Ernte rechnet der Schweizer Obstverband mit 106'000 Tonnen Mostäpfeln und 13'500 Tonnen Mostbirnen.
Obstbau  Bern - Der viele Regen dieses Sommers dürfte den Mostobstproduzenten eine grosse Ernte bescheren. Das ...  
Titel Forum Teaser
  • Schmanck aus Werne 3
    kann sein "Letztes Aussetzen" ist durchaus möglich, wenn z. B. das "Aussetzen" ... heute 11:20
  • keinschaf aus Wladiwostok 2607
    Maschinengewehr Wenn ein Schiesslehrer im Unterricht stirbt, hat er also in seiner ... Mi, 27.08.14 19:15
  • EdmondDantes1 aus Zürich 9
    Grosses Kino in Baden - jetzt versteh ich's! Darth Vader/Schneewittchen/Taxi Driver/American Psycho Als ... Mo, 25.08.14 22:45
  • jorian aus Dulliken 1500
    Täter ein Serbe? http://www.albanien.ch/nla/Art125.html Vielleicht ein Albaner mit ... So, 24.08.14 12:55
  • jorian aus Dulliken 1500
    Quelle Russia Today! Hier etwas für Menschen die von freier Energie gehört haben, und solche ... Sa, 23.08.14 07:03
  • Midas aus Dubai 3473
    Echt jetzt? "Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass Unterhaltungsmedien ... Do, 21.08.14 10:48
  • kubra aus Port Arthur 3117
    Keine Verallgemeinerungen bitte Cassey. "Rechte Politik hat sich immer als fatal ... Sa, 16.08.14 14:38
  • Heidi aus Oberburg 1010
    Ist nicht ganz so, wie es im Blick steht und überall rumerzählt wird. Ein Pool im Garten ... Sa, 16.08.14 14:30
Eine Patrouille der Waadtländer Kantonspolizei überfuhr den Mann. (Archivbild)
Unglücksfälle Überfahrener Mann war stark alkoholisiert Payerne VD - Der junge Mann, der in der Nacht auf ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 7°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 9°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten