Weltcup-Abfahrt
Sieg für Gerg - Schweizerinnen fuhren hinterher
publiziert: Samstag, 12. Jan 2002 / 12:11 Uhr / aktualisiert: Samstag, 12. Jan 2002 / 15:34 Uhr

Saalbach-Hinterglemm - Am Freitag nur äusserst knapp am Podest vorbei gefahren, resultierte tags darauf für die Schweizerinnen in der 2. Weltcup- Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm (Ö) das schlechteste Saisonergebnis. Erneut glänzend fuhr hingegen die Deutsche Hilde Gerg, die erstmals in ihrer Karriere innert 24 Stunden zwei Rennen gewinnen konnte.

Sylviane Berthod und Corinne Rey-Bellet mussten sich in der Reprise mit den Rängen 9 respektive 12 zufrieden geben, was für die beiden Walliserinnen die jeweils schlechteste Saisonplatzierung in der Abfahrt bedeutete. Berthod lag nach knapp einer Fahrminute nur gut einen Zehntel hinter Gerg, büsste dann aber wegen eines grossen Fehlers noch über eine Sekunde ein. Rey-Bellet ihrerseits beschwerte sich über einen mehrminütigen Unterbruch vor ihrem Start. Auf der Strecke musste ein Tor geflickt werden «und dann musste ich plötzlich innert Sekunden starten», sagte die 29- Jährige. In der Konzentration gestört, summierte sich Rey-Bellets Rückstand letztlich auf 1,51 Sekunden. Catherine Borghi (26.) und Ella Alpiger (44.) konnten wie bereits am Freitag nicht überzeugen.

In der 44. Frauen-Doppelabfahrt schaffte Hilde Gerg als 12. Fahrerin das Double, zuletzt war dies Isolde Kostner (It) Anfang dieser Saison in Lake Louise (Ka) gelungen. Die 26-jährige Deutsche, die seit ihrem Schien- und Wadenbeinbruch im Februar 2000 mit einem 30 cm langen Titannagel im rechten Schienbein fährt, sicherte sich ihren 4. Abfahrts- und insgesamt 13. Weltcupsieg mit einer optimalen Fahrt auf den letzten 15 Fahrsekunden. In diesem Streckenteil distanzierte sie Renate Götschl, die bei der letzten Zwischenzeit noch klar in Führung gelegen hatte, um 32 Hundertstel. Gerg verbesserte sich damit im Disziplinen-Weltcup auf Kosten von Berthod auf den 2. Platz.

Die nach ungenügenden Resultaten vor allem in den technischen Disziplinen unter Druck geratenen Österreicherinnen sorgten im zweiten Rennen auf der Piste am Hinterglemmer Zwölferkogel für ein hervorragendes Mannschaftsergebnis. Neben Götschl, die ihren 20. Erfolg nur um 5 Hundertstel verpasste, steigerten sich auch Abfahrts-Weltmeisterin Michaela Dorfmeister als Dritte und Brigitte Obermoser. Nicht mehr aufs Podest reichte es dafür der Schwedin Pernilla Wiberg, die aber zeitgleich mit Obermoser auf Rang 4 fuhr und ihre Leistung vom Vortag bestätigte.

Am Sonntag findet in Saalbach-Hinterglemm noch ein Slalom statt, der zusammen mit der Abfahrt vom Samstag als Kombination zählt.

(kil/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Basel 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
St. Gallen 9°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Bern 6°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Luzern 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Genf 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 13°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten