Sieg für Nadia Styger - mit Kildow und Dorfmeister
publiziert: Freitag, 3. Mrz 2006 / 13:09 Uhr / aktualisiert: Freitag, 3. Mrz 2006 / 14:49 Uhr

Nadia Styger errang beim Weltcup-Super-G von Hafjell in Norwegen den dritten Weltcupsieg ihrer Karriere.

Nadia Styger im Element.
Nadia Styger im Element.
Doch die Schwyzerin war als Gewinnerin nicht allein: Zeitgleich mit Styger erreichten auch Olympiasiegerin Michaela Dorfmeister (Ö) und Lindsey Kildow (USA) das Ziel.

Drei Siegerinnen in einem Rennen, das gab es bisher in der Geschichte des Weltcups erst ein einziges Mal: Im Oktober 2002 teilten sich im Riesenslalom von Sölden Nicole Hosp (Ö), Andrine Flemmen (No) und Tina Maze (Sln) den Sieg. So eng wie diesmal war es indes noch gar nie: Die Kanadierin Kelly Vanderbeek, die an den Olympischen Spielen Bronze um drei Hundertstel verpasst hatte, belegte mit einem Hundertstel Rückstand Platz 4, und der Österreicherin Kathrin Zettel reichte es mit lediglich 12 Hundertsteln Rückstand gerade noch für Rang 8.

Erfolgreiche Revanche

Nadia Styger nahm erfolgreich Revanche für den völlig verpatzten olympischen Super-G, in dem sie -- nicht zuletzt durch Materialprobleme handicapiert -- nur 35. geworden war. In Norwegen liefen ihre Salomon-Ski wieder wie gewohnt. Bei der letzten Zwischenzeit hatte die Innerschweizerin zwar noch 45 Hundertstel hinter der dort führenden Kildow zurückgelegen, doch mit einem starken Endspurt schaffte sie es noch ganz nach vorne. Styger errang ihren zweiten Saisonerfolg, nachdem sie schon am 9. Dezember in Aspen triumphiert hatte. Den ersten ihrer nunmehr drei Weltcupsiege hatte sie im März 2004 in Sestriere gefeiert.

Michaela Dorfmeister rundete mit ihrem vierten Sieg in diesem Winter ihre traumhafte letzte Saison ab. Da Teamkollegin Alexandra Meissnitzer nur 22. wurde, steht die Niederösterreichin wie schon im Vorjahr als Gesamtsiegerin im Super-G-Weltcup fest. Dorfmeister hat somit neben ihren Olympiasiegen in Abfahrt und Super-G auch die kleinen Kristallkugeln in ihren Besitz gebracht. Lindsey Kildow ihrerseits errang den vierten Weltcupsieg der Karriere, aber den ersten in der Sparte Super-G.

Schild ausgeschieden

Nadia Styger verhinderte mit ihrer Fahrt eine Niederlage der Schweizerinnen, denn es hatte wenig verheissungsvoll begonnen. Martina Schild, die Olympia-Silbermedaillengewinnerin in der Abfahrt, schied mit der Nummer 1 ebenso aus wie wenig später Sylviane Berthod mit der Nummer 2. Beiden war im unteren Teil ein tückisch gesetztes Tor zum Verhängnis geworden. Fränzi Aufdenblatten nahm deshalb an dieser Stelle Tempo weg, zuviel, wie sich zeigen sollte. Die Walliserin klassierte sich im 30. Rang, Monika Dumermuth und Ella Alpiger blieben ohne Weltcup-Punkte.

Resultate:
1. Nadia Styger (Sz), Lindsey Kildow (USA) und Michaela Dorfmeister (Ö) 1:18,65. 4. Kelly Vanderbeek (Ka) 0,01 zurück. 5. Lucia Recchia (It) 0,05. 6. Julia Mancuso (USA) und Anja Pärson (Sd) 0,11. 8. Kathrin Zettel (Ö) 0,12. 9. Libby Ludlow (USA) 0,43. 10. Petra Haltmayr (De) 0,50.

11. Marie- Marchand-Arvier (Fr) 0,51. 12. Daniela Ceccarelli (It) und Elisabeth Görgl (Ö) 0,55. 14. Janica Kostelic (Kro) 0,56. 15. Martina Ertl (De) 0,59.

Ferner: 22. Alexandra Meissnitzer (Ö) 0,89. 30. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 1,19. 33. Monika Dumermuth (Sz) 1,30. 52. Ella Alpiger (Sz) 2,88.

Ausgeschieden u.a.: Martina Schild (Sz), Sylviane Berthod (Sz), Nadia Fanchini (It), Tina Maze (Sln) und Andrea Fischbacher (Ö).

(ht/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 6°C 9°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen 3°C 5°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Bern 4°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Luzern 6°C 7°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf 7°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Lugano 12°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten