Sieg für Streitberger, Cuche hinter Miller Dritter
publiziert: Sonntag, 2. Mrz 2008 / 12:12 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 2. Mrz 2008 / 14:06 Uhr

Didier Cuche schaffte es auch im Super-G von Kvitfjell aufs Podest, doch erneut musste er sich Bode Miller geschlagen geben. Acht Hundertstel hinter dem Amerikaner wurde Cuche Dritter. Überraschender Sieger wurde indes Georg Streitberger (Ö).

Heute reichte es Didier Cuche nur auf den dritten Platz.
Heute reichte es Didier Cuche nur auf den dritten Platz.
1 Meldung im Zusammenhang
Didier Cuche lief es im Super-G ähnlich wie in den Abfahrten. Erneut verlor er im obersten Abschnitt die entscheidende Zeit. Er konnte zwar wiederum aufholen, doch ganz nach vorne reichte es nicht mehr. Im Gesamt-Weltcup liegt nun Cuche 185 Punkte hinter Miller, was sich kaum mehr wettmachen lässt.

Dafür hat der Neuenburger im Kampf um den Disziplinen-Weltcup den vermutlich entscheidenden Schritt gemacht. In dieser Wertung liegt nun Cuche 89 Punkte vor dem Österreicher Christoph Gruber, der nur Zehnter wurde. Den Super-G-Weltcup hat Cuche noch nie gewonnen. Er würde die Nachfolge von Bode Miller antreten.

Ambrosi Hoffmann, tags zuvor in der Abfahrt gestürzt, gelang der Super-G sehr gut. Als Vierter realisierte der Davoser sein bestes Ergebnis des gesamten Winters. Im Super-G hatte es Hoffmann in der laufenden Saison nur einmal in die Top Ten gebracht.

Sechster war er in Lake Louise geworden. Zehn Hundertstel fehlten Hoffmann zum Podium. Zufrieden durfte aber auch Didier Défago als Siebenter sein. Das Trio mit Cuche, Hoffmann und Défago sorgte für die beste Schweizer Super-G-Bilanz in diesem Winter.

Österreicher Streitberger gewann

Wie schon am Freitag in der ersten Abfahrt von Kvitfjell triumphierte ein Aussenseiter. Auf den Italiener Werner Heel folgte der Österreicher Georg Streitberger, der mit Nummer 8 eine Bestmarke vorgelegt hatte, die keiner mehr unterbot. Der 26-jährige Salzburger war zuvor nie besser als Sechster gewesen.

Den 6. Platz hatte er vor etwas mehr als einem Jahr beim Super-G in Val Gardena belegt. Uneingeschränkt freuen durfte sich Streitberger dennoch nicht: Er musste zuschauen, wie sein Zimmerkollege Matthias Lanzinger mit Nummer 30 schwer stürzte. Das Rennen wurde danach für längere Zeit unterbrochen.

Kvitfjell (No). Weltcup-Super-G der Männer:
1. Georg Streitberger (Ö) 1:26,68. 2. Bode Miller (USA) 0,20 zurück. 3. Didier Cuche (Sz) 0,32. 4. Ambrosi Hoffmann (Sz) und Robbie Dixon (Ka) 0,42. 6. Michael Walchhofer (Ö) 0,43. 7. Didier Défago (Sz) und Erik Guay (Ka) 0,50. 9. Werner Heel (It) 0,52. 10. Christoph Gruber (Ö) 0,58.

11. Hermann Maier (Ö) 0,66. 12. Andrej Jerman (Sln) 0,76. 13. Peter Fill (It) 0,79. 14. François Bourque (Ka) 0,86. 15. Hannes Reichelt (Ö) 0,87. 16. Benjamin Raich (Ö) 0,90. 17. Marco Sullivan (USA) 0,98. 18. Walter Girardi (It) 1,06. 19. John Kucera (Ka), Marco Büchel (Lie) und Manuel Osborne-Paradis (Ka) 1,11.

22. Christof Innerhofer (It) 1,14. 23. Ales Gorza (Sln) 1,24. 24. Steven Nyman (USA) 1,25. 25. Olivier Brand (Sz) 1,41. 26. Tobias Grünenfelder (Sz) 1,48. 27. Stephan Görgl (Ö) 1,49. 28. Rainer Schönfelder (Ö) 1,62. 29. Peter Struger (Ö) und Pierre-Emmanuel Dalcin (Fr) 1,91. 31. Ivica Kostelic (Kro) 1,92.

Ferner: 35. Konrad Hari (Sz) 2,34. 37. Carlo Janka (Sz) 2,62. 40. Cornel Züger (Sz) 2,82. 54. Beni Hofer (Sz) 4,36. -- 61 Fahrer gestartet, 54 klassiert. -- Ausgeschieden u.a.: Patrick Staudacher (It) und Matthias Lanzinger (Ö). -- Technische Daten: Piste Olympiabakken, 2574 m Länge, 641 m HD, 43 Tore, Kurssetzer Stéphane Sorrel (Fr).

(smw/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der im Super-G von Kvitfjell (No) ... mehr lesen
Matthias Lanzinger musste nach dem schweren Sturz abtransportiert werden, daneben Trainer Rainer Gstrein.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der ... mehr lesen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Basel 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer trüb und nass
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneefall
Bern 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Luzern 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee starker Schneeregen
Genf 0°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
Lugano 1°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten