Sieg für Weltmeister Matt in Garmisch
publiziert: Sonntag, 25. Feb 2007 / 15:00 Uhr

Weltmeister Mario Matt war nach seinem Triumph von Are auch im Slalom von Garmisch nicht zu schlagen. Matt siegte 0,41 Sekunden vor dem Deutschen Felix Neureuther und 1,31 Sekunden vor Benjamin Raich. Bester Schweizer war Marc Berthod als Siebenter.

Nach seinem Sieg in Adelboden und zwei 4. Rängen erreichte Marc Berthod zum vierten Mal in dieser Saison im Slalom einen Rang unter den ersten 10. Allerdings wäre noch mehr möglich gewesen.

Mit der bereits nicht mehr vorteilhaften Nummer 13 war der Bündner im ersten Lauf auf den 5. Zwischenrang gefahren, doch im zweiten Durchgang dauerte es zu lange, bis er den richtigen Rhythmus fand. So büsste Berthod noch zwei Ränge ein.

Kombinations-Weltmeister Daniel Albrecht verbesserte sich im zweiten Durchgang vom 27. auf den 15. Schlussrang, seinem drittbesten Slalom-Ergebnis in diesem Winter.

Unmittelbar dahinter klassierte sich der Bündner Sandro Viletta als 16. erstmals in seiner Karriere in den Weltcuppunkten. Viletta hatte sich zunächst mit Nummer 57 auf Rang 21 gesetzt, danach steigerte er sich nochmals um fünf Plätze. Marc Gini, in dieser Saison schon dreimal Zehnter, wurde 22.

Starker Weltmeister

Der Tiroler Mario Matt war in der aktuellen Saison schon je zweimal auf den 2. und auf den 3. Platz eines Slaloms gefahren, doch nun als Weltmeister liess er sich den Triumph nicht nehmen. Nach dem Kombinations-Erfolg von Wengen war es sein zweiter Saisonsieg im Weltcup, der insgesamt siebente seiner Karriere.

Der 22-jährige Felix Neureuter erreichte vor eigenem Publikum den zweiten Podiumsplatz seiner noch jungen Laufbahn. Dritter war er zu Saisonbeginn in Beaver Creek geworden. Er hatte wie an den Weltmeisterschaften in Are nach dem ersten Lauf hinter Matt auf Platz 2 gelegen, doch im Gegensatz zur WM brachte er diesmal den zweiten Lauf ins Ziel.

Dritter wurde Matts Teamkollege Benjamin Raich, der sich dank Laufbestzeit vom 7. auf den 3. Rang vorarbeitete. Im Gesamt-Weltcup rückte Raich bis auf 53 Punkte an den führenden Norweger Aksel Lund Svindal heran.

Schlussklassement:
1. Mario Matt (Ö) 1:35,66. 2. Felix Neureuther (De) 0,41 zurück. 3. Benjamin Raich (Ö) 1,31. 4. Michael Janyk (Ka) 1,41. 5. Manfred Mölgg (It) 1,57. 6. Kalle Palander (Fi) 1,61. 7. Marc Berthod (Sz) 1,66. 8. Jean-Baptiste Grange (Fr) 1,76. 9. Markus Larsson (Sd) 2,72. 10. Cristian Deville (It) 2,73. 11. Johan Brolenius (Sd) 2,96. 12. Jens Byggmark (Sd) 3,01. 13. Reinfried Herbst (Ö) 3,08. 14. Thomas Grandi (Ka) 3,09. 15. Daniel Albrecht (Sz) 3,14.

16. Sandro Viletta (Sz) und Gaetan Llorach (Fr) 3,27. 18. Julien Lizeroux (Fr) 3,47. 19. Patrick Thaler (It) 3,49. 20. Aksel Lund Svindal (No) 3,52. 21. Pierrick Bourgeat (Fr) 3,55. 22. Marc Gini (Sz) 3,57.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten