Wittl schoss sein erstes Tor:
Sieg gegen Bellinzona: Xamax übernahm Tabellenführung
publiziert: Dienstag, 1. Mai 2001 / 22:49 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 1. Mai 2001 / 23:12 Uhr

Neuenburg - Neuchâtel Xamax lässt in der Auf-/Abstiegsrunde NLA/NLB nichts anbrennen. Die Neuenburger übernahmen mit einem souveränen Sieg gegen das schwächelnde Bellinzona die Tabellenführung.

Neuchâtel Xamax genügte eine Leistungssteigerung nach der Pause zum ungefährdeten 2:0 gegen Bellinzona. Wittl (51.) mit seinem ersten Tor in diesem Frühjahr und Alex (61.) schossen die Tore für die Neuenburger innert zehn Minuten.

Der Sieg des A-Ligisten hätte noch höher ausfallen können. Zwischen den beiden Treffern vergaben Alex (53.) und Koch (57.) nach Zuspielen von Topskorer Skatschenko beste Möglichkeiten, und Oppliger traf in der Schlussphase nur den Pfosten (83.).

Bellinzona belegt nach dieser Niederlage den letzten Platz. Der Trainerwechsel vor Wochenfrist brachte für die Tessiner nicht die Wende zum Guten. Auch die zweite Partie unter dem neuen Coach Morales endete ohne Tor und ohne Punkte.

Neuchâtel Xamax - Bellinzona 2:0 (0:0)

Maladière. -- 3000 Zuschauer. -- SR Etter. -- Tore: 51. Wittl 1:0. 61. Alex 2:0.

Neuchâtel Xamax: Colomba; Barea, Keller, Buess, Atouba; Koch, Oppliger, Simo, Wittl (78. Schneider); Skatschenko (89. Bühler), Alex (75. Adippe).
Bellinzona: Ançay; Trninic, Tsawa, Sarni, Margarini; Pagani (9. Zebic), Edusei, Bugnard (67. Orlando), Imburgia; Manfreda, Pouget (60. Lustrinelli).

Bemerkungen: Neuchâtel Xamax ohne Hoy (gesperrt) sowie Diop und Sène (beide verletzt), Bellinzona ohne Tarone und Tato (beide gesperrt) sowie McDonald und Issah (beide verletzt). 81. Schuss von Oppliger an den Pfosten. Verwarnungen: 5. Imburgia (Foul). 16. Tsawa (Foul). 36. Koch (Foul). 64. Bugnard (Foul). 79. Edusei (Foul).

(ba/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten