Aids
Sieg im Kampf gegen Aids ist laut UNO erreichbar
publiziert: Mittwoch, 16. Jul 2014 / 14:27 Uhr
Aids-Neuinfektionen gingen um 13 Prozent zurück: Enorme Fortschritte seien dabei vor allem bei der Verhinderung von Neuansteckungen bei Kindern erzielt worden. (Symbolbild)
Aids-Neuinfektionen gingen um 13 Prozent zurück: Enorme Fortschritte seien dabei vor allem bei der Verhinderung von Neuansteckungen bei Kindern erzielt worden. (Symbolbild)

Genf - Die Vereinten Nationen sehen grosse Fortschritte im weltweiten Kampf gegen Aids. «Ein Ende dieser Epidemie ist möglich», sagte der Direktor des UNO-Programms zur Aids-Bekämpfung (UNAids), Michel Sidibé, am Mittwoch.

8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AidsAids
Wie aus dem in Genf vorgestellten UNAids-Jahresbericht hervorgeht, sank die Zahl der HIV-Neuinfektionen 2013 auf geschätzte 2,1 Millionen. 2001 waren es noch 3,4 Millionen.

Allein in den vergangenen drei Jahren ging die Zahl der Neuinfektionen um 13 Prozent zurück. Enorme Fortschritte seien dabei vor allem bei der Verhinderung von Neuansteckungen bei Kindern erzielt worden. 2013 waren weltweit insgesamt 35 Millionen Menschen mit dem Erreger der Immunschwächekrankheit infiziert.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Social Media Los Angeles - Tweets und Posts auf ... mehr lesen
«Wir wissen, dass Social-Media-Data-Mining ein grosses unausgeschöpftes Potential in der Medizin für die Zukunft darstellt», so Young.
Das HIV-Virus - noch immer sind die Medikamente dagegen für viele Menschen zu teuer.
Melbourne - Medikamente für HIV-Infizierte sind nach einer Studie der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) in vielen Ländern weiter unerschwinglich. Das erschwere die Versorgung ... mehr lesen
Melbourne - Mit neuen ehrgeizigen ... mehr lesen
«Bis 2020 sollen 90 Prozent aller HIV-Infizierten Zugang zu Medikamenten haben und bei 90 Prozent soll das Virus nicht mehr nachweisbar sein.» (Symbolbild)
Die WHO rief Regierungen dazu auf, rechtliche und soziale Hürden für diskriminierte Risikogruppen abzubauen.
Genf - Die Diskriminierung von ... mehr lesen
New York - Bei einem von HIV geheilt geglaubten Kleinkind in den USA ist der Erreger zurückgekehrt. Nach zwei Jahren ohne Medikamente, in denen keine Viren im Körper des Mädchens nachweisbar waren, tauchte der Erreger nun wieder auf. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Designerin Victoria Beckham (39) ... mehr lesen
Victoria Beckham wird zur Botschafterin einer Charity der Vereinten Nationen.
Etwa 13 Millionen mit HIV infizierte Menschen in Afrika haben keinen Zugang zu lebensnotwendigen Aids-Medikamenten. (Symbolbild)
Kapstadt - Etwa 13 Millionen mit HIV ... mehr lesen
New York - In den ärmeren Ländern ... mehr lesen
Laut Unicef ist die Zahl der erkrankten Kinder in vielen Ländern deutlich gesunken. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an ... mehr lesen  
Wie man die Zukunft sieht...
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich ... mehr lesen  
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten Fällen ist sie eine allergische Reaktion auf unterschiedliche Substanzen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 5°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Bern 2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Genf 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten