BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Sieger mit Bodenhaftung
publiziert: Freitag, 31. Dez 2004 / 20:10 Uhr

Die 78. Ausgabe des Spengler Cups wird nicht nur wegen des Triumphs der Davoser im Final gegen Sparta Prag (2:0) als aussergewöhnlichstes Kapitel der Turniergeschichte in Erinnerung bleiben. Mehrere NHL-Tenöre verliehen dem sechstägigen Konzert eine exklusive Note.

Arno Del Curto blickt fasziniert auf die letzten Tage des Jahres zurück.
Arno Del Curto blickt fasziniert auf die letzten Tage des Jahres zurück.
2 Meldungen im Zusammenhang
Keiner weiss das Niveau präziser einzuschätzen als Arno Del Curto. Ohne die Relationen zu verdrehen, blickte der Engadiner fasziniert auf die letzten Tage des Jahres zurück. "Das Niveau ist kaum mehr zu toppen", untertrieb der Davoser Trainer in Anbetracht der erstklassigen Besetzung aller Teilnehmer keineswegs.

Rein offensives Spektakel allein genügt in der vermutlich prestigeträchtigsten Eishockey-Exhibiton längst nicht mehr. Nichts verdeutlichte das besser als der hart erarbeitete 2:0-Sieg gegen die Prager, die in Davos alle beeindruckt hatten. Den Wert der Veranstaltung dokumentiert, dass das Endspiel im tschechischen TV live übertragen wurde. Und dazu passt Rick Nashs durchaus nüchtern formulierter Schlusssatz: "Ich denke, dass nur der Stanley-Cup und die WM ein höheres Rating haben."

Bodenhaftung nicht verloren

Gleichwohl verlor Del Curto die Bodenhaftung nicht. Den 13. Spengler-Cup-Sieg stuft er nicht grundsätzlich höher ein als die Erfolge in den Jahren 2000 und 2001. "Der erste Sieg nach 44 Jahren löste eine fantastische Euphorie aus. Die Ambiance in der Halle war doch wunderbar damals. Dann doppelten wir ein Jahr später gleich nach." Die Kanadier in der Overtime zu schlagen, sei etwas ganz Spezielles gewesen.

Zur nicht aufgesetzten Gelassenheit, mit welcher Del Curto die Erfolgskapitel der letzten fünf Turniere Revue passieren liess, passt seine Lebensphilosophie. An der hölzernen Garderobenwand skizzierte Arno Del Curto mit den Fingern, wie er die Facetten seines Jobs bewältigt. "Wissen Sie, ich gehöre auch im Erfolg nie zu denen, die weit abheben. Das bewahrt mich immer davor, nie ganz nach unten zu fallen."

Jonas Hiller der "Held"

Diese Einstellung wird Del Curto in den nächsten Monaten und Jahren auch seinem Keeper Jonas Hiller vermitteln. Er will den 22-Jährigen, der entgegen gewisser Prognosen eine fantastische Woche zeigte, vor falscher Euphorie bewahren. Die allzu schnelle Steigerung der medialen Wertschätzung missfällt Del Curto: "Vor der Saison wurde uns doch generell ein Goalieproblem unterstellt. Jetzt ist Hiller plötzlich der Held."

Der Weg zur Demontage sei hierzulande üblicherweise sehr kurz: "Denken Sie an David Aebischer. Er ist ein Nummer-1-Goalie in der NHL und in Colorado. Er hat in sieben Jahren Fantastisches erreicht und jetzt wird er beinahe verspottet. Was mit ihm passiert, tut mir leid."

(von Sascha M. Rhyner und Sven Schoch, Davos/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Teilnehmerfeld des Spengler ... mehr lesen
Die Herausforderer von Davos stehen fest.
Das obligatorische Sieger-Foto mit dem Spengler-Cup.
Davos gelang im Final des ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 11°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 11°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten