Interessante Erforschung
Silberne Haare als Klimaanlage der Wüstenameisen
publiziert: Donnerstag, 18. Jun 2015 / 23:54 Uhr / aktualisiert: Freitag, 19. Jun 2015 / 00:22 Uhr
Silberhaare dienen Silberameisen als Hitzeschutz.
Silberhaare dienen Silberameisen als Hitzeschutz.

Zürich/New York - Ein Mantel aus silbernen Haaren schützt Silberameisen vor der sengenden Sonne der Sahara. Schweizer und US-amerikanische Forscher haben nun herausgefunden, wie er funktioniert: Die Haare können elektromagnetische Strahlung auf verschiedene Weisen kontrollieren.

1 Meldung im Zusammenhang
Bei 70 Grad Celsius Bodentemperatur gehen Silberameisen (Cataglyphis bombycina) in der Sahara-Wüste auf die Suche nach Beutetieren, die der höllischen Hitze erlegen sind. Dabei müssen sie ihren Körper unter der kritischen Temperatur von 53,6 Grad halten. Der Vorteil der Ameisen: Am Mittag ist es sogar ihren Feinden, den räuberischen Eidechsen, zu heiss.

Dass die Silberhaare zum Hitzeschutz beitragen, hat das Team unter Leitung von Rüdiger Wehner, Professor am Brain Research Institut der Universität Zürich, bereits vermutet. Die Untersuchung unter anderem mit spektrometrischen Messungen zeigt nun, dass die Haare einen einzigartigen dreieckigen Querschnitt haben, wie die Forscher im Fachjournal «Science» berichten.

Dadurch reflektieren sie Licht stark im sichtbaren und Infrarotbereich. Diese Eigenschaft lässt die Ameisen aussehen wie kleine, silberne Quecksilbertropfen, die mit einem Tempo von 70 Zentimetern pro Sekunde durch die Wüste flitzen, wie die beteiligte Columbia University in einer Mitteilung schreibt.

«Frösteln» in der Wüste

Ungewöhnlicherweise sind die Haare im mittleren Infrarotbereich aber auch durchlässig und lassen Hitze zum Körper. Dies führt paradoxerweise dazu, dass die Insekten überschüssige Hitze durch Wärmeabstrahlung leicht ableiten können. Dies funktioniert bei praller Sonne, wenn der Himmel klar ist. Die Forscher vergleichen dies mit dem Frösteln beim Aufstehen aus dem Bett, wenn die Hauttemperatur höher ist als die Umgebungstemperatur.

Gemäss der Messungen haben behaarte Ameisen einen Kühlungseffekt von 5 bis 10 Grad Celsius im Vergleich zu unbehaarten Ameisen. Diesen Effekt könnte die Materialwissenschaft nutzen, um Beschichtungen für die passive Strahlungskühlung von Objekten zu entwickeln, glauben die Forscher - zum Beispiel für Fahrzeuge, Gebäude, Instrumente und sogar Kleidung.

«Die Tatsache, dass die Silberameisen elektromagnetische Wellen über so einen weiten Bereich des Spektrums manipulieren können, zeigt uns, wie komplex die Funktionen dieser anscheinend so simplen biologischen Organe eines Insekts sein können», zitiert die Mitteilung den Erstautoren Norman Nan Shi von der Columbia University.

(bg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Wüstenameisen orientieren ... mehr lesen
Als Kompass dienen offenbar Himmelsmuster.
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der ... mehr lesen  
-
Ausstellung: «Die Katze. Unser wildes Haustier»
Publinews Ausstellung im Naturmuseum Thurgau  Die Katze ist das beliebteste Haustier in der Schweiz. Mal ist sie anschmiegsam, oft distanziert, immer ist sie eigenwillig. Die neue ... mehr lesen  
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische ... mehr lesen  
.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 7°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten