Der verunfallte Abfahrer hat starke Schmerzen
Silvano Beltrametti ist nach seinem Sturz gegen einen Stein geprallt
publiziert: Sonntag, 9. Dez 2001 / 15:10 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 9. Dez 2001 / 15:45 Uhr

Grenoble - Für den schwer verunfallten, querschnittgelähmten Silvano Beltrametti kommt eine Überführung vom Universitätsspital Grenoble in die Schweiz vorerst nicht in Frage. Beltrametti hat sehr starke Schmerzen. Laut dem Schweizer Teamarzt Thierry Maître dürfte ein grosser Stein die Fraktur verursacht haben.

Wie der Schweizer Teamarzt Thierry Maître erklärte, muss sich Beltrametti derzeit noch eine grosse Menge Morphium verabreichen lassen, um die Schmerzen zu ertragen.
Unterdessen herrscht auch über den Hergang des Unfalls mehr Klarheit. Wie Maître an einer Medienkonferenz darlegte, kam Beltrametti nach dem Sturz zwischen zwei Bäumen zu liegen, den Kopf nach unten. Mit dem Rücken lag er auf einem grossen Stein. Dieser dürfte nach bisherigen Erkenntnissen die Wirbelsäulen-Fraktur verursacht haben.

Der 21-jährige Bündner ist nach dem schweren Sturz in der Abfahrt von Val d'Isère querschnittgelähmt. Die Ärzte stellten ausserdem innere Blutungen im Bereich der Lunge fest.
Der junge Abfahrer war nach bester Zwischenzeit in Rücklage geraten und gestürzt. In vollem Tempo von rund 120 km/h durchschlug er das Sicherheits-Fangnetz und rutschte zehn Meter durch einen Wald in eine Geröllhalde. Dabei erlitt er einen verschobenen Bruch im Bereich des sechsten und siebten Brustwirbels.

Der Bündner war sich sofort der Schwere seiner Verletzungen bewusst. «Dieter, ich werde gelähmt bleiben. Das weiss ich», sagte er zu seinem Cheftrainer Bartsch, der zu Hilfe geeilt war. «Aber ich habe noch andere Probleme. Ich glaub, ich schaff's nicht.»
An der Unfallstelle wurde Beltrametti vom Schweizer Teamarzt Thierry Maitre erstversorgt, der ihn mit Infusionen versah und den Kreislauf stabilisierte. Fast während der ganzen Zeit war Beltrametti bei Bewusstsein und kämpfte um sein Leben.

(news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 0°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -1°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=159&lang=de