Mit dem Heli von Grenoble nach Nottwil überführt
Silvano Beltrametti ist wieder in der Schweiz
publiziert: Montag, 10. Dez 2001 / 19:53 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 11. Dez 2001 / 13:16 Uhr

Nottwil - Der querschnittgelähmte Skirennfahrer Silvano Beltrametti ist am Montag mit einem Rega-Helikopter von Grenoble nach Nottwil verlegt worden. Aufgrund des Allgemeinzustandes kommt eine Operation frühestens in der zweiten Wochenhälfte in Frage.

Ihre Glück- und Genesungswünsche senden Sie auf Silvano Beltramettis Homepage www.beltra.ch
Ihre Glück- und Genesungswünsche senden Sie auf Silvano Beltramettis Homepage www.beltra.ch
Beltrametti ist im Schweizer Paraplegikerzentrum von einer Ärzte-Crew um Klinik-Direktor Dr. Guido Zäch mit dreidimensionaler Röntgen-Technik nochmals untersucht worden, wobei die Befunde der Mediziner von Val d´Isère und Grenoble bestätigt wurden. Aufgrund der starken Verschiebung des sechsten und siebenten Brustwirbels um drei bis vier Zentimeter und einer vollständigen Unterbrechung des Wirbelkanals liegt eine komplette Paraplegie vor.

Gemäss dem Radiologen Dr. Markus Berger sind auch die Wirbelfortsätze des 5., 8. und 9. Brustwirbels gebrochen sowie Rippen beschädigt. All diese Verletzungen lösten innere Blutungen aus, die Beltrametti Schwierigkeiten beim Atmen verursachten. Laut Dr. Michael Baumberger, dem stellvertretenden Chefarzt, hatte Beltrametti grosse Blutausscheidungen im Thorax. Schon in der Universitätsklinik von Grenoble konnten die Blutungen so weit unter Kontrolle gebracht werden, dass sich der anderthalbstündige Flug in die Schweiz verantworten liess. Die Überführung erfolgte auf Wunsch der Familie und von Silvano Beltrametti selbst.

Die Verletzung ist irreparabel

Laut den Ärzten geht es Silvano besser, doch lässt sein Allgemeinzustand eine Operation frühestens in der zweiten Wochenhälfte zu. Diese wird drei bis vier Stunden dauern. Silvano befindet sich immer noch auf der Intensivstation. Der Zeitfaktor ist aber nicht mehr entscheidend, da die Verletzung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit irreparabel ist. "Es geht bei der Operation -- wie bei einem Beinbruch -- primär darum, den Druck und Zug von der stark verschobenen Wirbelsäule zu nehmen und die Tragfähigkeit wieder herzustellen", erklärt der Wirbelsäulen-Chirurg Dr. Patrick Moulin. Die Schädigung des Rückenmarkes lässt sich dadurch nicht beheben, doch wird eine allfällige Steigerung der Lähmung verhindert.

Wenn diese Behandlungsphase vorbei ist, kann relativ schnell mit der sogenannten Mobilisierung begonnen werden. Das ist deshalb wichtig, weil durch die Rückenwirbelverletzung auch andere Organe wie der Darm und die Blase gelähmt sind. Die Funktionen dieser Organe können aber wieder aktiviert werden. Bei einem normalen Verlauf ist gemäss Dr. Zäch mit einer Rehabilitation von vier bis sechs Monaten zu rechnen. Nachher erfolge die "familiäre und berufliche Wiedereingliederung".

Die Bergung ist optimal verlaufen

Gemäss den Schweizer Ärzten ist Beltramettis schwierige Bergung in Val d´Isère "unter den gegebenen Umständen optimal verlaufen". Die zeitliche Verzögerung, die durch das Fehlen eines Helikopters mit Seilwinde entstand, hatte gemäss Dr. Zäch "neurologisch keinen Einfluss." Zäch spricht von einer "verheerenden Verschiebung" der Rückenwirbel. Der Bruch bzw. die Verschiebung der Wirbelsäule ist bei der unheimlichen Gewalt des Sturzes vermutlich durch einen Schlag auf den Kopf verursacht worden. Beltrametti war sofort gelähmt. Erstaunlicherweise hatte er trotz eingedrücktem Helm am Kopf nur eine leichte Prellung.

Der Flug in die Schweiz sei gut verlaufen, erklärten die Ärzte, auch die Schmerzen würden zurückgehen, wenn die Wirbeläule entlastet ist. Das Paraplegiker-Zentrum verfügt über eine eigene "Schmerzklinik". Wie in Grenoble kann sich Beltrametti die Schmerzmittel (Morphium) selber zuführen. Die Obergrenze ist elektronisch limitiert.
Während der Nacht auf Montag in Grenoble und auch in Nottwil befanden sich die Familienangehörigen, Vater Hans, Mutter Barbara und Bruder Claudio, sowie enge Freunde bei ihm. Sonst empfängt Beltrametti keinen Besuch. Der komplette Kontakt läuft über seinen Freund und Manager Giusep Fry.

Glückwünsche an silvano@swiss-ski.ch

Der Schweizerische Skiverband (Swiss-Ski) hat eine Webseite Silvano@Swiss-Ski.ch oder www.beltra.ch eingerichtet, mit dem Silvano Beltrametti per E-Mail Glück- und Genesungswünsche geschickt werden können. Über den Heilungsprozess wird mit Communiqués berichtet.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 11°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 9°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 10°C 16°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten