Simbabwe
Simbabwer wird wegen Jagd auf Löwe Cecil Prozess gemacht
publiziert: Dienstag, 20. Okt 2015 / 21:01 Uhr
Der Organisator der Safari ist wegen des Vorwurfs angeklagt, eine «illegale Jagd nicht verhindert» zu haben.
Der Organisator der Safari ist wegen des Vorwurfs angeklagt, eine «illegale Jagd nicht verhindert» zu haben.

Hwange - Simbabwe hat das Verfahren gegen den US-Jäger von Löwe Cecil eingestellt. Der einheimische Organisator der Safari dagegen muss sich weiterhin vor Gericht verantworten.

7 Meldungen im Zusammenhang
Eine Richterin am Tribunal von Hwange wies am Dienstag den Antrag von Organisator Theo Bronkhorst auf Einstellung des Prozesses zurück. Auch Bronkhorsts Antrag, das Verfahren an das Verfassungsgericht zu verweisen, lehnte Richterin Dambudzo Malunga ab. Sie versicherte, Bronkhorst könne mit einem «fairen Prozess» rechnen. Dann vertagte sie die Anhörung auf den 20. November.

Der Organisator der tödlichen Safari ist wegen des Vorwurfs angeklagt, eine «illegale Jagd nicht verhindert» zu haben. Der 52-Jährige weist die Anschuldigungen zurück und versichert, dass er alle notwendigen Bewilligungen eingeholt habe.

Der US-Zahnarzt Walter Palmer hatte mit Hilfe Bronkhorsts den 13-jährigen Löwen Cecil, den Star des Hwange-Nationalparks, Anfang Juli bei einer Grosswildjagd mit Pfeil und Bogen erlegt. Der Vorfall sorgte weltweit für Empörung.

Die Regierung in Harare verlangt daraufhin von den USA Palmers Auslieferung. Vergangene Woche teilte Umweltministerin Oppah Muchinguri jedoch mit, dass die Behörden den US-Jäger nicht mehr gerichtlich belangen wollten.

Es habe sich herausgestellt, dass Palmers Papiere in Ordnung gewesen seien und er nicht gewusst habe, dass er bei der tödlichen Jagd auf den Löwen Regeln verletzt habe, sagte die Ministerin am Montag vergangener Woche. Für die Safari und die Jagdlizenz hatte der Zahnarzt insgesamt 55'000 Dollar gezahlt.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - «Vier Pfoten» begrüsst die ... mehr lesen
Ein afrikanischer Löwe im Fadenkreuz eines Hobbyjägers.
Gebören, um getötet zu werden: Diese Löwenjungen werden schon bald an Jäger zum Abschuss verkauft.
Zürich - Die aktuelle Studie einer ... mehr lesen
Zürich - Für fünf notleidende Löwen ... mehr lesen
Für die Erlegung von Cecil hatte der Zahnarzt insgesamt 55'000 Dollar gezahlt: Juristisch in Ordnung.
Harare - Simbabwes Behörden wollen den Jäger des berühmten Löwen Cecil nicht mehr gerichtlich belangen. Es habe sich herausgestellt, dass alle Papiere des US-Zahnarztes in Ordnung ... mehr lesen
Washington - Der US-Zahnarzt Walter Palmer, der Anfang Juli mit der Tötung des berühmten Löwen Cecil in Simbabwe international einen Aufschrei auslöste, hat erstmals seit der verhängnisvollen Jagd sein Schweigen gebrochen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Harare - Der Prozess gegen einen ... mehr lesen
Cecil im Hwange National Park, August 2014.
Harare - Nach dem Tod des Löwen Cecil aus dem Hwange-Nationalpark in Simbabwe haben die Behörden des Landes die Grosswildjagd in der Region eingeschränkt. Das Jagen von Löwen, Leoparden ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 4°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 3°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten