Simon Ammann kehrt aufs Podest zurück
publiziert: Mittwoch, 7. Feb 2007 / 18:39 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 7. Feb 2007 / 20:48 Uhr

Skispringen - Simon Ammann stand in Klingenthal zum sechsten Mal in diesem Winter auf dem Weltcup-Podest. Wie schon im Heimspringen in Engelberg war nur Gregor Schlierenzauer (Ö) besser als der Toggenburger.

Simon Ammann scheint zu seiner alten Form zurückgefunden haben.
Simon Ammann scheint zu seiner alten Form zurückgefunden haben.
Ammann segelte im zweiten Durchgang so weit wie kein anderer. Dank Windunterstützung flog er 141 m weit. Damit konnte Ammann die bei Halbzeit noch vor ihm liegenden Adam Malysz und Michael Uhrmann noch abfangen. Ammann vermochte sich damit erstmals seit der Vierschanzentournee auf einem Podestplatz zu klassieren. Nach einer kleinen Formkrise scheint sich Ammann rechtzeitig vor den Weltmeisterschaften in Japan wieder seiner besten Verfassung zu nähern.

Michael Möllinger fiel im Final vom 26. Zwischen- in den 30. Schlussrang zurück. Andreas Küttel hatte wie einige andere Spitzenspringer - darunter Weltcup-Leader Anders Jacobsen (No) - auf das Springen in Sachsen verzichtet.

Die Formkurve des 17-jährigen Gregor Schlierenzauer verläuft ähnlich wie jene von Ammann. Der Shooting-Star aus Österreich wurde nach der Tournee (2. Gesamtrang) behutsam für die zweite Saisonhälfte aufgebaut und zeigte nun mit dem fünften Weltcupsieg, dass er wieder voll da ist. Als Dritter schaffte auch Malysz, der Doppelsieger von Titisee-Neustadt, den Sprung auf das Podest.

Resultate:
1. Schlierenzauer 289,8 (142,5 m/138,5 m). 2. Ammann 280,3 (134,5/141,5). 3. Malysz 272,1 (137,5/134,5). 4. Andreas Kofler (Ö) 270,7 (134/137,5). 5. Michael Uhrmann (De) 268,5 (137,5/132,5). 6. Arthur Pauli (Ö) 266,5 (131,5/138,5). 7. Dimitri Wassilijew (Russ) 253,4 (134,5/141). 8. Roman Koudelka (Tsch) 252,4 (130/133). 9. Dimitri Ipatow (Russ) 248,6 (131,5/130,5). 10. Henning Stensrud (No) 247,8 (133/128).

11. Martin Höllwarth (Ö) 246,0 (129/131). 12. Wolfgang Loitzl (Ö) 245,1 (130,5/129). 13. Mario Innauer (Ö) 244,9 (123,5/137). 14. Andreas Widhölzl (Ö) 239,3 (125/131). 15. Antonin Hajek (Tsch) 236,3 (124/132). 16. Jakub Janda (Tsch) 236,1 (123,5/131). Ferner: 28. Lars Bystöl (No) 212,3 (122,5/121). 30. Michael Möllinger (Sz) 206,4 (123/117,5). -- 50 klassiert. -- Nicht gestartet: Andreas Küttel (Sz), Anders Jacobsen (No), Thomas Morgenstern (Ö), Martin Koch (Ö), Janne Ahonen (Fi), Matti Hautamäki (Fi), Harri Olli (Fi), Martin Schmitt (De).

Stand im Weltcup (16/24): 1. Jacobsen 987. 2. Schlierenzauer 901. 3. Malysz 817. 4. Ammann 756. 5. Küttel 617. 6. Morgenstern 570. Ferner: 46. Landert 43. 53. Möllinger 28. -- 84 klassiert.

(fest/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten