Simon Ammann nimmt Mass
publiziert: Donnerstag, 11. Aug 2011 / 15:28 Uhr
Skispringen in Einsiedeln.
Skispringen in Einsiedeln.

Simon Ammann steigt am Wochenende in Einsiedeln mit der Ambition auf einen Podestplatz in die Sommersaison. Der Favorit beim Sommer-Grand-Prix heisst Thomas Morgenstern (Ö).

3 Meldungen im Zusammenhang
Ammanns Palmarès weist kaum noch Lücken auf. Vier Olympiasiege, ein Weltmeistertitel, eine grosse Kristallkugel für den Gesamtweltcup, 20 Weltcupsiege, darunter die Erfolge in den Klassikern in Oslo, Oberstdorf und am Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen, oder die Overall-Titel im Nordic Tournament und im Sommer-Grand-Prix überstrahlen die zwei kleinen Schönheitsfehler. Ammann steht nicht nur ohne Gesamtsieg an der Vierschanzentournee da. Auch der Triumph beim Heimspringen in Einsiedeln fehlt in seiner Sammlung. In Engelberg setzte sich erst im 34. Anlauf mit Andreas Küttel erstmals ein Schweizer durch, danach war auch Ammann dreimal erfolgreich. In Einsiedeln ist zwar die Schanze auf den Namen von Küttel getauft, in der Siegerliste taucht jedoch kein Schweizer Name auf. Das Bestresultat datiert aus dem Sommer 2006. Ammann wurde damals Dritter.

Die Chancen, dass es diesen Sommer klappt, stehen nicht allzu gut. Das liegt an Ammann und an der Konkurrenz. Der Schweizer entschied sich, in der Vorbereitung der Gewichtszunahme Priorität einzuräumen. Er verbrachte unzählige Stunden im Kraftraum. Mit zwei Kilos zusätzlicher Muskelmasse an den Oberschenkeln erfüllt er nun den von der FIS vorgeschriebenen Body-Mass-Index von 21 Punkten und muss nicht eine verkürzte Skilänge und somit weniger Auftrieb in Kauf nehmen. Der Kraftaufbau verzögerte wie erwartet den Formaufbau; es gab und gibt noch viel zu tun. Aus diesem Grund erfolgt der Einstieg in die Sommerserie auch erst in Einsiedeln. «Wenn alles klappt, springe ich aufs Podest», sagte Ammann. Für seinen Trainer Martin Künzle wäre Rang 6 ansprechend.

Alle gegen einen. So dürfte das Motto auch am Sonntag lauten. Thomas Morgenstern ist in diesem Sommer noch ungeschlagen und strebt am Freitagabend in Courchevel (Fr) den fünften Saisonsieg an. Ob Ammann der einzige Schweizer im 50-köpfigen Hauptfeld sein wird, entscheidet sich am Samstagabend in der Qualifikation. Der Toggenburger wird diese Hürde problemlos nehmen. Für Gregor Deschwanden, Pascal Egloff und Adrian Schuler hingegen bildet der Vorwettkampf den eigentlichen Prüfstein des Wochenendes. Mit dem Vorstoss ins Hauptfeld wäre ein grosser Schritt getan. Marco Grigoli fehlt wegen Rückenproblemen.

Zu den Abwesenden zählt auch Andreas Küttel. Nicht als Skispringer, sondern als Gast. Der Weltmeister aus dem Jahr 2009 lebt seit April in Sonderburg in Dänemark. Seine Frau Dorota arbeitet dort als Assistenzärztin, er betreut Sohn Oliver. Küttel wäre gerne in die Schweiz gereist, doch er tritt dieser Tage in den Schuldienst des städtischen Gymnasiums ein. Künftig unterrichtet der Einsiedler während rund zehn Stunden Sport pro Woche.

Programm:
Samstag, 13. August. 16.30 Uhr: Offizielles Training. - 18.30 Uhr: Qualifikation.
Sonntag, 14. August. 12.00 Uhr: Probedurchgang. - 13.00 Uhr: 1. Durchgang. - 14.15 Uhr: Final der besten 30.

Bisherige Sieger:
2005: Robert Kranjec (Sln). 2006: Andreas Kofler (Ö). 2007: Thomas Morgenstern (Ö). 2008: Kofler. 2009: Björn Einar Romören (No). 2010: Daiki Ito (Jap).

(bert/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der 20-jährige Skispringer Marco ... mehr lesen
Marco Grigoli ist die Nummer 2 im Schweizer Team.
Skisprungschanze in Einsiedeln.
Der Stützpunkt in Einsiedeln erhält von Swiss-Ski das offizielle Label als Nationales Leistungszentrum Skisprung und ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Basel 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Schneeregenschauer
St. Gallen 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen freundlich
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Genf 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen Schneeregenschauer
Lugano 6°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten