Sind Frauen Internet-schlauer?
publiziert: Mittwoch, 16. Feb 2005 / 10:53 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 16. Feb 2005 / 11:31 Uhr

Vorbei sind die Zeiten, in denen man bei den Frauen als superschneller Web-Hengst Eindruck schinden konnte. Laut einem Bericht der EU-Kommission sind Frauen mittlerweile geschickter im Umgang mit dem Internet als Männer.

Frauen machen den Männern die Internet-Herrschaft streitig.
Frauen machen den Männern die Internet-Herrschaft streitig.
Wie Netzwelt.de berichtet, haben die Frauen die Männer in den letzten drei Jahren beim Erwerb von Internet-Kompetenz überholt. Und auch Oma und Opa holen auf: Immer mehr Menschen über 55 Jahren eignen sich Computerfähigkeiten an: "Äh Oma, womit hast du den Film von eurem Urlaub kodiert, ich krieg ihn irgendwie nicht auf…"

Abhängig von Bildung

Trotzdem sieht der Bericht Bildung und Einkommen als wichtigen Faktor für den Erwerb von Computer-Kompetenz. Wer arm ist oder nur einen geringen Bildungsstand besitzt, bleibt aussen vor. Der Bericht nennt diese Menschen 'eExluced' – Im Gegensatz zu den 'eIncluded'.

Der Bericht sieht die Gefahr, dass sich die Kluft zwischen den In- und Excluded weiter vergrössert.

Teure Computer, kluge Inhalte

Ein weiteres Problem sieht der Bericht darin, dass viele Internet-Inhalte auf höher gebildete Nutzer ausgerichtet seien. So soll es Interessenten gegeben haben, die einen Computerkurs abbrachen, weil sie die Inhalte nicht interessierten.

Zudem bemängelt der Bericht die hohen Anschaffungskosten für Computer, die vor allem in den neuen EU-Mitgliedsstaaten ein Problem darstellen. Mit der EU-Erweiterung ging die Internet-Quote von 43,5 auf 41,5 Prozent zurück.

(mo/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 6°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 3°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten