Singles leben mit vierfachem Herztodrisiko
publiziert: Montag, 30. Aug 2004 / 20:26 Uhr

München - Liebe, Partnerschaft und befriedigende soziale Beziehungen sind offenbar auch im medizinischen Sinne gut fürs Herz. Zu diesem Schluss kommen Schweizer Forscher.

Paare leben gesünder.
Paare leben gesünder.
Die Schweizer Wissenschafter präsentierten ihre Studienergebnisse auf dem Kongress der Europäischen Kardiologengesellschaft präsentierten. Die Forscher von der Uni Basel fanden heraus, dass bei der Herzerkrankung eines Partners Liebe und Unterstützung positive Wirkungen haben. Auch bei der Genesung ist ein Partner ein wichtiger Faktor.

Das Funktionieren einer Beziehung und ein soziales Netz sind ganz wichtige Faktoren für das Wohlbefinden von Menschen, die an einer Herzerkrankung leiden, fasste Romy Mahrer-Imhof von der Universität Basel das Ergebnis von 22 Tiefeninterviews mit Paaren zusammen.

Folgerichtig kamen dänische Forscher zum Schluss, dass Singles ein vierfach erhöhtes Risiko für den plötzlichen Herztod haben. Untersucht wurden die Lebensumstände von 100 Menschen zwischen 30 und 69 Jahren, die am plötzlichen Herztod starben.

Von allen untersuchten sozialen Faktoren war Alleinleben jener, der am stärksten mit dem plötzlichen Herztod in einem Zusammenhang stand, sagte Medizinerin Kirsten Melgaard Nielsen vom Aarhus Universitätsspital.

Menschen, die allein lebten, hätten häufiger Risikofaktoren wie Rauchen, Alkoholkonsum und Übergewicht, sagte die Forscherin. Auch gingen Singles seltener zum Arzt und seien mitunter in Notfällen nicht in der Lage, Hilfe zu holen.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen starker Schneeregen
Bern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Luzern 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten